Wegen einminütiger Verspätung

UEFA verdonnert Manchester City zu Geldstrafe

SID
Mittwoch, 11.04.2012 | 18:14 Uhr
Erst die bittere Niederlage und jetzt noch eine Geldstarfe - ManCity wird Sporting schnell verdrängen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der englische Erstligist Manchester City ist vom europäischen Fußballverband UEFA zu einer Geldstrafe in Höhe von knapp 30.000 Euro verdonnert worden.

Der Grund: Die Mannschaft war im Achtelfinale der Europa League am 16. März dieses Jahres gegen Sporting Lissabon rund eine Minute zu spät zur zweiten Halbzeit erschienen. Manchester City kann keinen Einspruch gegen die Strafe erheben.

Manchester City im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung