EM 2008

Türken in Deutschland feiern ausgelassen

SID
Donnerstag, 12.06.2008 | 16:49 Uhr
EM 2008, Fussball, Fans, Türkei, Autokorso
© DPA
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Berlin - Laut hupend und fahnenschwenkend haben tausende türkische Fußballfans in Deutschland den ersten Sieg ihrer Mannschaft bei der Europameisterschaft gefeiert.

Nach dem 2:1-Erfolg gegen die Schweiz machten in vielen größeren Städten türkische Fans die Nacht zum Tage. Sie feierten ausgelassen - und fast überall friedlich. Ein Autokorso nach dem anderen fuhr über den Kurfürstendamm in Berlin.

"Die schiere Menge an Fahrzeugen ließ den Autoverkehr zusammenbrechen", sagte ein Polizeisprecher. Etwa 3500 Fans waren mit rund 400 Wagen unterwegs, gegen 23.00 Uhr wurde der Kudamm für den übrigen Verkehr gesperrt. Es gab zwölf Festnahmen wegen Beleidigung, Sachbeschädigung, Körperverletzung und Landfriedensbruchs.

Autokorso durch Frankfurt und Hamburg

In Frankfurt hatten tausende türkische Fans das Spiel auf der Großbildleinwand angesehen. Anschließend zogen sie feiernd durch die Innenstadt. Auch in Hamburg bildeten sich nach dem Fanfest auf dem Heiligengeistfeld lange Autoschlangen.

Vor dem Bremer Bahnhof habe sich rund eine Stunde lang "kein Rad mehr gedreht", teilte die Polizei mit. Auch in Friedrichshafen und Karlsruhe wurde der Verkehr zeitweise lahmgelegt.

Schlägerei zwischen Kurden und Türken

In Heilbronn beteiligten sich an einem Autokorso etwa 1500 Fahrzeuge, bis zu 2000 Fans seien zu Fuß unterwegs gewesen. Nach einer Schlägerei zwischen Türken und Kurden wurden laut Polizei drei Schläger festgenommen.

In Weil am Rhein an der Schweizer Grenze schlugen türkische Fans nach Polizeiangaben einen Schweizer zusammen. Der Mann wurde im Krankenhaus behandelt.

Polizei fordert mehr Rücksicht von Fans

Einen Zwischenfall mit zwei Verletzten gab es in Darmstadt. Dort wurden während eines Autokorsos ein 18- und ein 19-Jähriger aus einem Cabrio geschleudert. Die Frankfurter Polizei forderte die Fußballfans zu mehr Rücksicht auf ihre schlafbedürftigen Mitbürger auf.

"Es geht nicht an, dass hier drei Wochen lang jede Nacht ein anderer Korso lautstark durch die Gegend fährt", erklärte Polizeisprecher Jürgen Linker.

Gegen Jubel sei nichts einzuwenden. Gefährlich sei aber das Verhalten im Autokorso, wenn bis weit nach Mitternacht Ampeln missachtet und andere Verkehrsteilnehmer genötigt würden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung