Montag, 16.06.2008

EM 2008

Kein Risiko bei Ibrahimovic

Lugano - Die Verantwortlichen von Schwedens Nationalmannschaft haben Inter Mailand versprochen, beim EM-Einsatz des am Knie verletzten Zlatan Ibrahimovic kein Risiko einzugehen.

em 2008, ibrahimovic, schweden
© Getty

Das Trainerteam würde keinen Druck auf den Stürmer ausüben, gegen Russland zu spielen, wenn er nicht fit sei, versicherte Mannschaftsarzt Anders Valentin im Trainingsquartier in Lugano. "Wir haben einen guten Dialog mit den Ärzten von Inter. Ich habe ihnen versichert, dass wir keinen Missbrauch betreiben werden."

Ibrahimovic war im Februar am Knie operiert worden und hat seither immer noch Probleme. Bei der Fußball-Europameisterschaft bestritt der 26-Jährige bislang noch keine volle Partie. Bei der jüngsten 1:2-Niederlage gegen Spanien wurde er nach 45 Minuten sicherheitshalber ausgewechselt.

"Vorsichtig mit ihm umgehen" 

In der für den Viertelfinaleinzug entscheidenden Partie am Mittwoch (ab 20.30 Uhr im SPOX-TICKER) gegen Russland in Innsbruck soll der Torjäger allerdings mitwirken. Den Skandinaviern reicht bereits ein Remis, um den zweiten Platz in der Gruppe D zu verteidigen.

Valentin versicherte, Ibrahimovic werde nicht länger spielen, als es sein Knie erlaube. "Zlatan hat wegen der Verletzung seit langem kein volles Match mehr bestritten. Wir müssen vorsichtig mit ihm umgehen." Die Mediziner behandelten ihr Sorgenkind mit Akupunktur und Ultraschall. Zudem absolvierte Ibrahimovic ein Krafttraining.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.