EM 2008

Schweden-Trainer bastelt an neuer Taktik

SID
Donnerstag, 05.06.2008 | 15:58 Uhr
schweden, EM, euro, training
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Lugano - Schwedens Trainer Lars Lagerbäck bastelt vor dem EM-Auftakt gegen Griechenland an einer neuen Taktik. Er ließ sein Team im Trainingszentrum Cornaredo in Lugano ein 4-5-1- System praktizieren.

Stürmer-Star Zlatan Ibrahimovic von Inter Mailand agierte dabei als einzige echte Spitze. Der zu einem Comeback überredete Henrik Larsson, eigentlich auch ein klassischer Angreifer, stieß aus dem offensiven Mittelfeld immer wieder nach vorn.

"Das war eine gute, intensive Einheit", sagte der 36 Jahre alte Routinier vom schwedischen Erstligisten Helsingborgs IF. "Es war gut, ein paar Mal richtig aufs Tor schießen zu können."

Umstellung sorgt für Überraschung bei Beobachtern

Normalerweise bevorzugt Lagerbäck eine klassische 4-4-2-Formation. Ob er gegen den Titelverteidiger unter Trainer Otto Rehhagel am 10. Juni in Salzburg die etwas defensivere Variante wählt, um auf mehr Sicherheit zu gehen, ist offen. Seine Umstellung sorgte unter den Beobachtern jedenfalls für Überraschung und Spekulationen.

Die gezielte Einstimmung auf Griechenland soll am Donnerstagabend mit ersten Besprechungen beginnen. "Ich weiß bis jetzt wirklich noch nicht viel über das griechische Team", räumte Larsson ein. "Aber die Trainer werden uns in den nächsten Tagen ausführlich informieren." Es sei gut, dass die Mannschaft nun hier im Tessin sei und das Turnier näher rücke.

Positiv für Lagerbäck: Sein Kader konnte erstmals komplett trainieren. Bei der Übungseinheit standen alle 23 Spieler zur Verfügung. Stürmer Johan Elmander (Knöchel), der am Mittwoch aussetzten musste, und Mittelfeldakteur Tobias Linderoth (Hüfte) haben ihre Verletzungen weitgehend auskuriert. Das Drei-Kronen-Team trifft bei der EM in der Gruppe D außerdem auf Spanien und Russland.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung