Polens Boulevardblätter siegessicher

SID
Samstag, 07.06.2008 | 13:41 Uhr
Leo Beenhakker ist auch Trainer der polnischen Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Warschau - Nach der antideutschen Medienkampagne der vergangenen Tage schlagen die beiden größten polnischen Boulevardzeitungen weiter leisere Töne an. Am Vortag des Europameisterschafts-Spiels gegen Deutschland zeigen sich "Super Express" und "Fakt", siegessicher.

"Wir wissen schon! Polen 2, Deutschland 0", titelte "Super Express". In seiner Spielvorhersage berief sich das Blatt auf eine Wahrsagerin, die "sich niemals irrt." Auf der letzten Seite appellierte die Zeitung vor dem Spiel gegen die DFB-Elf in Klagenfurt an die polnischen Spieler: "Tretet ihnen in die Hintern".

Das Blatt, dass mit seinen antideutschen Fotomontagen in den vergangenen Tagen für die größte Empörung gesorgt hatte, wollte erneut nicht auf historische Anspielungen verzichten. Zitiert wurde aus dem Internet eine abgeänderte Variante eines patriotischen Liedes aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts: "Ballack wird uns nicht ins Gesicht spucken und Klose uns germanisieren (...)", hieß es.

Vertrauen in Gott 

"Fakt" schlug dagegen in die religiöse Kerbe. "Gott wird uns den Sieg geben", titelte das Blatt. Die polnische Nationalelf werde die deutsche Mannschaft "vernichtend schlagen", worum "Generationen polnischer Fans gebeten hatten." Es sei bekannt, dass Lehmann in schwacher Form sei, "wir sollten also schnell das begehrte Tor erleben".

Der polnische Rat der Medienethik hatte die beiden Boulevardzeitungen wegen ihrer antideutschen Berichterstattung gerügt. Beide Zeitungen sollten sich beim Trainer der polnischen Mannschaft, Leo Beenhakker, seinem deutschen Kollegen Joachim Löw sowie dem deutschen Mittelfeldspieler Michael Ballack öffentlich entschuldigen, forderte das Gremium.

Der Rat bewertet seit 1995 auf der Grundlage einer Ethik-Charta die Arbeit der Journalisten. "Super Express" und "Fakt" hätten auf eine "drastische" Weise die ethischen Prinzipien verletzt. "Super Expresse" hatte zuvor ein Bild veröffentlicht, auf dem Polens Trainer Leo Beenhakker die abgetrennten Köpfe von Ballack und Löw in den Händen hält. "Leo, gib uns die Köpfe", hatte die Zeitung getitelt.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung