EM 2008

Löw begnadigt Rotsünder Schweinsteiger

SID
Dienstag, 17.06.2008 | 14:54 Uhr
schweinsteiger, bastian, deutschland, dfb-team, löw, jogi, EM, Euro
© DPA
Advertisement
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Straßburg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Straßburg -
Angers
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Super Liga
Cacak -
Partizan
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Tianjin Quanjian
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand
Ligue 1
Saint-Étienne -
Lyon

Tenero - Rotsünder Bastian Schweinsteiger ist nach seiner Sperre gegen Österreich auch von Joachim Löw begnadigt worden und soll gegen Portugal (Do., 20.30 Uhr im SPOX-TICKER) entscheidend dazu beitragen, die deutsche Nationalmannschaft ins Halbfinale der Europameisterschaft zu führen.

"Er hat eine gewisse Bringschuld gegenüber uns allen", sagte der Bundestrainer, als er dem 23 Jahre alten Münchner bereits eine Einsatzgarantie für die Partie an diesem Donnerstag in Basel gab: "Ich gehe davon aus, dass er in die Mannschaft zurückkehrt."

Schweinsteiger hatte sich beim 1:2 im zweiten Gruppenspiel gegen Kroatien in der Nachspielzeit zu einer Unsportlichkeit hinreißen lassen und war nach dem Platzverweis für eine Partie gesperrt worden.

Schweini froh über die Chance 

Zuvor hatte er nach seiner Einwechslung allerdings eine ansprechende Leistung gezeigt, wie Löw hervorhob: "Er hat mir gefallen. Er war aktiv, hat für Belebung gesorgt."

Auch Schweinsteiger selbst zeigte sich nach dem Daumendrücken auf der Tribüne beim 1:0-Sieg im letzten Gruppenspiel der DFB-Auswahl in Wien gegen Österreich erleichtert darüber, dass er im Turnier nun doch noch einmal eingreifen kann: "Ich bin froh, dass ich noch eine Chance bekommen habe", sagte der zuletzt schweigende Mittelfeldspieler.

Ricardo Schweinis Lieblingstorwart 

Löw dürfte auch auf Schweinsteiger setzen, weil dieser im kleinen WM-Finale 2006 beim deutschen 3:1-Sieg zwei Treffer gegen Portugals Schlussmann Ricardo erzielen konnte.

Um seine Schussstärke gegen seinen Lieblings-Torwart, den er auch schon in der Champions League bei einem Treffer für Bayern München bezwingen konnte, womöglich wieder auszuspielen, dürfte Schweinsteiger im linken Mittelfeld agieren.

Lukas Podolski würde, sofern es seine Wadenverletzung zulässt, wieder vom Flügel nach vorne in den Angriff vorrücken. "Portugal hat eine Klassemannschaft. Die haben zwei Super-Spiele gemacht, aber sie haben sicher auch ihre Schwächen", erklärte Schweinsteiger hoffnungsfroh.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung