EM 2008

Krankl fordert Courage

SID
Samstag, 14.06.2008 | 14:37 Uhr
em 2008, österreich, krankl
© Getty
Advertisement
1. HNL
FrLive
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Wien - Österreichs Fußball-Legende Hans Krankl hat die Mannschaft des EM-Gastgebers vor dem Duell gegen Deutschland in die Pflicht genommen.

"Es gibt nichts Schöneres, als am Montag zu spielen. Diese 15, 16 Spieler können Geschichte schreiben. Sie sollen Cordoba auslöschen", sagte der Schütze des entscheidenden Treffers zum 3:2-Erfolg der Österreicher bei der WM 1978.

Der frühere Stürmer sieht sein Land im entscheidenden Spiel der EM-Gruppe B um den Einzug ins Viertelfinale aber in der klaren Außenseiterposition. "Österreich ist der David und Deutschland ist der Goliath. Daran wird sich nie etwas ändern", sagte Krankl am Samstag bei einer Pressekonferenz in Wien.

"Ich hoffe natürlich, dass sich der David durchsetzt", sagte er und wagte auch einen Ergebnis-Tipp: "3:2 für Österreich. Ich darf das sagen. Aber sicher ist's net", scherzte Krankl.

Deutliche Steigerung nötig

Der schwache Auftritt der deutschen Mannschaft im zweiten EM-Spiel am Donnerstag gegen Kroatien (1:2) hat Krankl Mut gemacht. "Sie haben natürlich die Qualität, dass sie uns schlagen können, aber sicher nicht mit der Qualität, die sie gegen Kroatien gezeigt haben", sagte der 55-Jährige.

Allerdings müsse sich auch das rot-weiß-rote Gastgeber-Team noch steigern. Gerade die Chancenverwertung in der Partie gegen Polen (1:1) bemängelte der frühere Klasse-Angreifer. "Von den drei klaren Chancen muss man einfach mindestens zwei reinmachen", kritisierte er seine Nachfolger im Österreich-Trikot.

"Lasst mich Cordoba endlich in Ruhe"

Auf seine eigene Heldenstory von der WM vor 30 Jahren in Argentinien mit dem wohl wichtigsten Treffer in der österreichischen Fußball-Historie möchte Krankl am liebsten nicht mehr angesprochen werden.

"Ich kann das alles nicht mehr hören. Bitte lasst mich mit Cordoba ein für alle Mal in Ruhe. Das ist Geschichte. Das ist vorbei", sagte Krankl.

Cordoba wie ein Weltmeistertitel 

Die Bedeutung des damaligen Sieges, der das Ausscheiden des amtierenden Weltmeisters Deutschland zur Folge hatte, ist Krankl aber durchaus bewusst.

"Das ist Geschichte, vergleichbar mit einem Weltmeistertitel von Niki Lauda in der Formel 1 oder einem Abfahrtssieg von Franz Klammer", zog er Parallelen zu anderen großen österreichischen Sport-Momenten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung