Mittwoch, 18.06.2008

EM 2008

Entwarnung bei Ribery

München - Glück im Unglück für Franck Ribery! Der Star des FC Bayern München erlitt bei Frankreichs EM-K.o. gegen Italien (0:2) "nur" eine Verstauchung des linken Knöchels.

© Imago

Der Verdacht auf einen Unterschenkelbruch bestätigte sich nicht. Frankreichs Nationaltrainer Raymond Domenech bestätigte die eher leichte Verletzung: "Er hat eine schwere Stauchung, geht derzeit nur auf Krücken und kann das Bein nicht belasten."

Inwieweit die Bänder im Knie beschädigt sind, wurde zunächst nicht bekannt, zumal ein offizielles Statement der behandelnden Ärzte noch aussteht. Wie lange Ribery ausfällt, ist ebenfalls unklar. Ob er zum Bundesliga-Start am 15. August fit wird, ist allerdings fraglich.

Henke geht von langer Pause aus 

Michael Henke, der unter Bayerns neuem Trainer Jürgen Klinsmann Chefanalytiker wird, sagte der "Bild"-Zeitung: ""Ich bin zwar kein Mediziner. Aber ich befürchte, dass Ribery die gesamte Vorbereitungszeit ausfällt und auch beim Bundesliga-Start fehlt." 

Am Dienstagabend gingen die französischen Medien noch davon aus, dass das linke Knie in Mitleidenschaft gezogen wurde.  

Gianluca Zambrotta hatte nach einem Foul von Ribery in der 9. Minute den Franzosen im Fallen unglücklich am linken Bein getroffen. Ribery wurde mit schmerzverzerrtem Gesicht auf einer Trage aus dem Stadion gebracht und umgehend ins Krankenhaus eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
EM 2008, Fussball, Frankreich, Domenech

Entscheidung über Domenechs Zukunft steht an

em 2008, frankreich, domenech, ribery

Ribéry stärkt Domenech den Rücken

em 2008, fußball, frankreich, ribery, operation

Ribery operiert - Eingriff "perfekt" verlaufen


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.