EM 2008

Ribery stärkt Domenech den Rücken

SID
Montag, 23.06.2008 | 18:00 Uhr
em 2008, frankreich, domenech, ribery
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Hamburg - Bayern-Profi Franck Ribery hat Raymond Domenech den Rücken gestärkt und sich für dessen Verbleib als Nationaltrainer Frankreichs ausgesprochen.

"Domenech darf nicht gehen. Er muss die Arbeit mit dieser Gruppe fortsetzen", sagte der verletzte Ribery in einem Interview mit der französischen Sportzeitung "L'Equipe".

Sollten Fehler gemacht worden sein, wäre es nicht nur Domenech gewesen, meinte der Mittelfeldspieler, der sich in der letzten Vorrundenpartie gegen den später ebenfalls ausgeschiedenen Weltmeister Italien einen Riss des Syndesmosebandes zugezogen hatte.

Ribery setzt auf DFB-Team

Den Blick hat Ribery schon auf die WM in Südafrika in zwei Jahren gerichtet. "Ich habe persönlich schon die Weltmeisterschaft 2010 im Kopf", sagte er.

Als Favorit für die noch laufende EM nannte Ribery die deutsche Mannschaft, die auf die Türkei im Halbfinale trifft. Im zweiten Vorschlussrundenspiel stehen sich Spanien und Russland gegenüber.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung