EM 2008

30.000 deutsche Fans ohne Tickets erwartet

SID
Sonntag, 08.06.2008 | 13:40 Uhr
Fußball, EM 2008, Deutschland
© DPA
Advertisement
Serie A
FrLive
Fluminense -
Cruzeiro
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Klagenfurt - Zu den beiden EM-Gruppenspielen der deutschen Nationalmannschaft in Klagenfurt wurden rund 30.000 deutsche Fans ohne Ticket erwartet.

Das sagte der Sicherheitsbeauftragte des DFB, Helmut Spahn, wenige Stunden vor der Partie gegen Polen der Deutschen Presse-Agentur dpa. Die Mehrzahl von ihnen werde in den zahlreichen Fanzonen der Landeshauptstadt von Kärnten das Spiel live verfolgen.

Bis zum Sonntagmittag habe es keinerlei Hinweise auf mögliche geplante Aktionen von Randalierern gegeben, berichtete Spahn. Klagenfurts Bürgermeister Harald Scheucher hatte schon zuvor Gerüchte über Aktivitäten von Hooligans als "unbestätigte Horrormeldungen" bezeichnet.

Sieben vorläufige Festnahmen 

Für die Spiele im 30.000 Zuschauer fassenden Wörthersee-Stadion hatte der DFB je 6700 Tickets erhalten. Spahn rechnet mit weiteren 5000 bis 6000 deutschen Fans, die über den offiziellen Internet-Verkauf der Europäischen Fußball-Union UEFA Eintrittskarten bekommen haben. Bis auf einige "kleine Scharmützel" sei die Nacht auf Sonntag in Klagenfurt ohne besondere Vorkommnisse verlaufen, informierte Spahn.

Sieben vorläufige Festnahmen lägen bei einer solchen Großveranstaltung im normalen Rahmen, so der DFB-Sicherheitsexperte. Insgesamt sind nach Angaben der regionalen Behörden am Spieltag 1700 Polizisten, 900 Rettungskräfte und 400 Feuerwehrleute im Einsatz. Unterstützt werden sie auch von Polizisten aus Deutschland. Insgesamt sind für die EM 800 deutsche Polizeibeamte abgestellt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung