EM 2008

Trainer-Kongress in Wiesbaden

SID
Sonntag, 27.07.2008 | 13:18 Uhr
Matthias, Sammer, DFB
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Frankfurt/Main - Die Analyse der Europameisterschaft steht im Fokus des am 28. Juli in Wiesbaden beginnenden 51. Internationalen Trainer-Kongresses.

Zu der dreitägigen Veranstaltung, die der Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) im Auftrag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) veranstaltet, werden rund 1000 Trainer aus aller Welt erwartet. "Die zentrale jährliche Trainer-Fortbildung des BDFL hat internationales Renommee erworben", lobte DFB-Präsident Theo Zwanziger.

Zum Auftakt werden die DFB-Ausbilder Frank Wormuth, Bernd Stöber, Erich Rutemöller und Frank Engel die EM unter taktischen Gesichtspunkten auswerten. Ferner sind Vorträge über die neue DFB-Trainerausbildung und die Nachwuchsarbeit sowie praktische Demonstrationen geplant.

Auf einer hochkarätigen Podiumsdiskussionen geht es zum Abschluss noch einmal um die EM. Neben DFB-Sportdirektor Matthias Sammer diskutieren Ralf Rangnick vom Bundesliga-Aufsteiger 1899 Hoffenheim, der ehemalige Freiburger Coach Volker Finke und DFB-Trainer Heiko Herrlich über die "Erkenntnisse der EURO 2008 und deren Übertragbarkeit auf die Trainingsarbeit".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung