Doping-Kontrollen bei der EM

Alle Proben negativ

SID
Mittwoch, 02.07.2008 | 18:21 Uhr
EM 2008, Fussball, Doping, Kontrolle
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Wien - Bei der Europameisterschaft hat es keine positiven Doping-Proben gegeben. Sämtliche ausgewerteten Proben aus dem Training und den 31 Spielen seien negativ gewesen, teilte die UEFA mit.

Auch nach den Tests aus dem Finale gab es keine Beanstandungen. Vor und während der EM wurden 286 Proben von Sportlern entnommen. An dem Turnier hatten insgesamt rund 370 Fußballer teilgenommen.

Erstmals hatten die von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) anerkannten Experten nicht nur den Urin, sondern auch das Blut der Sportler untersucht, um unter anderem auch Bluttransfusionen oder Wachstumshormone nachweisen zu können.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung