Löw gibt Entwarnung bei Klose und Jansen

SID
Sonntag, 01.06.2008 | 16:45 Uhr
EM 2008, Deutschland, Serbien, Jansen
© Getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Gelsenkirchen - Bundestrainer Joachim Löw ist eine Woche vor dem Start der Europameisterschaft trotz kleinerer Blessuren bei einigen Akteuren nicht beunruhigt.

Der gegen Serbien geschonte Torjäger Miroslav Klose soll beim ersten Training im EM-Quartier im Tessin ebenso wieder auf dem Platz stehen wie sein Münchner Vereinskollege Marcell Jansen. Der Abwehrspieler hatte beim 2:1-Sieg in Gelsenkirchen eine blutende Fleischwunde am Sprunggelenk erlitten. Die Verletzung sei "nicht schwerwiegend", erklärte Löw nach einer ersten Untersuchung durch die Ärzte.

Sonderschichten für Borowski und Friedrich

Klose kam wegen einer Sprunggelenksverletzung gegen Serbien gar nicht zum Einsatz. "Wir wollten kein Risiko eingehen. Er wird am Dienstag wieder ins Training einsteigen", sagte der Bundestrainer.

Einige Akteure, die im Trainingslager auf Mallorca nicht das komplette Übungsprogramm mitmachen konnten, müssen im Kurzurlaub bis zu diesem Dienstag daheim Sonderschichten schieben, allen voran Tim Borowski und Arne Friedrich.

"Spieler, die zum Beispiel durch Krankheit Trainingseinheiten verpasst haben, werden noch einmal einen Akzent setzen müssen", sagte Löw. Borowski war in der Vorbereitung durch einen grippalen Infekt zurückgeworfen worden. Friedrich litt an einem Magen-Darm-Infekt.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung