Montag, 09.06.2008

EM 2008

Bundesheer fängt Hubschrauber ab

Wien - Zwei Militärflugzeuge des österreichischen Bundesheers haben am Sonntag einen Hubschrauber abgefangen, der trotz EM-Flugverbots über Wien unterwegs war.

Die Maschine sei Richtung Wiener Neustadt geflogen, teilte das österreichische Verteidigungsministerium mit. Zwei Militärflugzeuge hätten den Eindringling abgefangen und zum nächsten Flughafen eskortiert. Dort sei der Pilot von der Polizei in Empfang genommen worden, ihm drohe ein Verwaltungsstrafverfahren.

Völlig legal flog Kroatiens Präsident Stjepan Mesic mit seinem österreichischen Amtskollegen Heinz Fischer durch die Lüfte. Das Bundesheer brachte beide Politiker mit einem Kampfhubschrauber zu einem Abendessen in die Wiener Innenstadt und anschließend ins Fußballstadion.

Das könnte Sie auch interessieren
Früher stand Uwe Kamps selbst im Tor der Borussia, heute trainiert er ter Stegen

Kamps gibt Schützling ter Stegen Tipps

Philipp Lahm bejubelt mit Bastian Schweinsteiger seinen Treffer im EM-Halbfinale gegen die Türkei

UEFA zahlt wegen Bildausfall bei EM ans ZDF

Fußabll, Euro 2008, Maskottchen

Endbericht zur EM in Österreich veröffentlicht


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.