Dienstag, 17.06.2008

Stimmen zum Spiel

"Das war nicht unser Abend"

München - Italien hat sich für das Viertelfinale qualifiziert. Im letzten Gruppenspiel besiegte die Squadra Azzurra die Franzosen mit 2:0. Die Equipe tricolore schied nicht nur aus dem Turnier aus, sondern muss auch noch die schwere Verletzung von Franck Ribery (Verdacht auf Unterschenkelbruch) hinnehmen.

em 2008, fußball, frankreich, italien, grosso, cassano, toni, perrotta, panucci, toulalan
© Getty

SPOX.com hat die Stimmen der Protagonisten gesammelt:

Roberto Donadoni (Trainer Italien): "Wir haben heute mit etwas Glück endlich die Früchte eingefahren und sind jetzt natürlich sehr zufrieden. Natürlich müssen wir jetzt auch so weitermachen, aber eigentlich hatte ich nie Zweifel. Ich wusste, dass es so kommen wird. Toni hat außergewöhnlich gespielt, aber jetzt muss er auch Tore schießen. Und was das Viertelfinale betrifft: Spanien ist eine Riesenmannschaft, das wird ein sehr schweres Spiel. Aber je weiter man kommt, desto schwieriger wird es."

"Die Jungs haben eine tolle Reaktion gezeigt. Ich möchte mich bei allen bedanken, auch bei denen, die auf der Bank saßen. Nach Abidals Platzverweis wurden wir etwas nervös und haben ein paar Fehler gemacht. Aber letzlich haben wir die Früchte eingefahren."

"Was Marco van Basten angeht, hatte ich nie Zweifel. Ich kenne Marco und wusste, wie er das Spiel angehen würde. Klar hätte der Sieg auch an Rumänien gehen können, aber die Schlagzeilen in der Presse vor dem Spiel waren unnötig und respektlos gegenüber van Basten."

Raymond Domenech (Trainer Frankreich): "Ich bin stolz auf diese Mannschaft. Sie hat bis zum Ende gekämpft und viel Energie gezeigt. Heute lief alles gegen uns. Nach der Verletzung von Ribery und dem Platzverweis war es schwer. Aber diese Mannschaft hat Zukunft und Potenzial. Sie hat Talent. Die Jungen haben gezeigt, dass sie eine große Karriere machen können." 

Thierry Henry (Spieler Frankreich): "Das war nicht unser Abend. Erst die Verletzung von Franck Ribery, dann der Elfmeter und Rot für Eric Abidal - es ist heute nichts zu unseren Gunsten gelaufen. Es war mit zehn Mann natürlich nicht einfach, auch wenn wir ihnen bis zum Schluss Probleme gemacht haben."

Daniele De Rossi (Spieler Italien): "Dieser Sieg ist eine große Genugtuung für uns. Viele haben nicht mehr an uns geglaubt, doch wir haben gezeigt, dass wir gut Fußball spielen können."

Andrea Pirlo (Spieler Italien): "Leider habe ich mir eine unnötige gelbe Karte eingefangen, aber logischerweise freue ich mich über das Ergebnis. Wir haben unseren Teil erledigt und müssen uns bei den Niederländern bedanken, dass sie ihren dazu beigetragen haben."

Gennaro Gattuso (Spieler Italien): "Es tut mir unheimlich weh, dass ich im Viertelfinale gesperrt bin. Trotzdem werden wir den Spaniern einen heißen Kampf liefern. Ich glaube an unsere Truppe, ein anderer Spieler wird mich würdig vertreten. Über uns wurden viele unwahre Geschichten geschrieben. Wir sind aber immer noch im Turnier, und dafür gibt es einen Grund: Unseren Zusammenhalt."


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.