Stuttgarter Marica in Rumäniens Aufgebot

SID
Mittwoch, 14.05.2008 | 14:58 Uhr
Marica, EM 2008, Rumänien
© DPA
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bukarest - Ciprian Marica vom entthronten Meister VfB Stuttgart ist der einzige Bundesliga-Profi, den Rumäniens Fußball-Nationaltrainer Victor Piturca in sein vorläufiges Aufgebot von 26 Spielern für die Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz berief.

Der 21-jährige Marica bestritt für den VfB in dieser Spielzeit 28 Einsätze und erzielte dabei zwei Tore. Als Star der rumänischen Mannschaft, die in der EM-Vorrundengruppe C gegen Weltmeister Italien, den WM-Zweiten Frankreich und die Niederlande antreten muss, gilt Adrian Mutu vom AC Florenz.

In der Qualifikation zur Endrunde hatten sich die Rumänen vor den Niederlanden und Bulgarien durchgesetzt.

Der Kader:

Tor: Bogdan Lobont (Dinamo Bukarest), Danut Coman (Rapid Bukarest), Marius Popa (Politehnica Timisoara)

Abwehr: Cosmin Contra (FC Getafe), Gabriel Tamas (AJ Auxerre), Cristian Sapunaru (Rapid Bukarest), Dorin Goian, Sorin Ghionea (beide Steaua Bukarest), Cosmin Moti (Dinamo Bukarest), Stefan Radu (Lazio Rom), Razvan Rat (Schachtjor Donezk)

Mittelfeld: Florentin Petre (ZSKA Sofia), Paul Codrea (AC Siena), Mirel Radoi, Ovidiu Petre, Nicolae Dica, Banel Nicolita (alle Steaua Bukarest), Adrian Cristea (Dinamo Bukarest), Razvan Cocis (Lokomotive Moskau), Cristian Chivu (Inter Mailand)

Angriff: Adrian Mutu (AC Florenz), Ciprian Marica (VfB Stuttgart), Daniel Niculae (AJ Auxerre), Florin Bratu (Dinamo Bukarest), Ciprian Deac (CFR Cluj), Marius Niculae (FC Inverness/Schottland)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung