DFB-Gegner Polen noch nicht in EM-Form

SID
Montag, 26.05.2008 | 22:28 Uhr
beenhakker, leo, polen, trainer, coach
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham – Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna – Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Reutlingen - Deutschlands Auftaktgegner Polen ist noch nicht in EM-Form. 13 Tage vor dem ersten Gruppenspiel gegen die DFB-Auswahl kam das Team von Trainer Leo Beenhakker gegen den Weltranglisten-56. Mazedonien nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus.

Vor 2500 Zuschauern im Reutlinger Stadion an der Kreuzeiche glich Angreifer Radoslaw Matusiak (84./Handelfmeter) am Montag die mazedonische Führung durch Goran Maznov (45.) aus.

Es rächte sich, dass Beenhakker auf zahlreiche Leistungsträger und sichere EM-Fahrer wie den Wolfsburger Jacek Krzynowek (VfL Wolfsburg) und den früheren Dortmunder Ebi Smolarek verzichtete. Flügelflitzer Jakub Blaszczykowski (Borussia Dortmund) fehlte wegen einer Zerrung.

Polen bekommen Lazio-Star Pandev nicht in Griff

Zwei Tage bevor er nach der Formel "23 aus 26" noch drei Akteure für das endgültige EM-Aufgebot streichen muss, gab Beenhakker vielen "Wackelkandidaten" eine Chance. Doch ohne ihre Bundesliga-Asse und Torjäger Smolarek fand die polnische Nationalmannschaft im ersten Durchgang kein Mittel, um die starke mazedonische Abwehr um die Deutschland-Legionäre Igor Mitreski (Cottbus) und Nikolce Noveski (Mainz) in Bedrängnis zu bringen.

Außer einem Distanzschuss von Lukasz Gargula (31.) hatte Polen, das am 27. Mai in Reutlingen gegen Albanien antritt, in der Offensive nichts zu bieten. Auch in der Abwehr ließ Beenhakkers Elf jegliche Souveränität vermissen, vor allem Goran Pandev war kaum zu halten.

Doch nicht Lazio Roms Stürmerstar sorgte für die mazedonische Führung, sondern sein Angriffskollege Maznov. Nachdem Polens Ersatztorhüter Tomasz Kuszczak vom frischgebackenen Champions-League-Sieger Manchester United einen Freistoß von Goran Popov nach vorne abprallen ließ, staubte der Profi aus Tomsk zur Führung ab.

Matusiak trifft vom Elfmeterpunkt 

Nach Wiederanpfiff wechselte Beenhakker wie sein mazedonischer Kollege Srecko Katanec kräftig durch, doch polnische Chancen blieben weitgehend aus. Stattdessen traf Pandev (50./55.) zweimal in die Maschen, aber der deutsche Referee Felix Brych (München) erkannte die Treffer jeweils wegen einer Abseitsposition nicht an.

Doch dann traf auf der Gegenseite Matusiak per Handelfmeter und machte den Polen wieder mehr Mut für das Auftaktspiel gegen Deutschland am 8. Juni in Klagenfurt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung