Montag, 05.05.2008

EM-Barometer

Indisponierte Flügelzange

München - Am 8. Juni steigt das EM-Auftaktspiel des DFB-Teams gegen Polen. Wer darf mit, wer bleibt zuhause?

Über 30 deutsche Nationalspieler machen sich Hoffnungen und haben jeden Spieltag die Chance, sich für eine Nominierung zu empfehlen.

SPOX.com beobachtet die EM-Kandidaten Woche für Woche ganz genau und bewertet die Leistungen. Die Abwehr:

 

Per Mertesacker

 

Gegen harmlose Cottbuser kaum gefordert.

Deshalb ein ruhiger Nachmittag für den Innenverteidiger, der sein Tief von vor einigen Wochen längst überwunden hat.

  

 

 

 

 

Christoph Metzelder


An sich keine Veränderung. Aber: er trainiert wieder mit der Mannschaft.

Ein erster und auch überfälliger Lichtblick.

 

 

 

 

 

  

 

Manuel Friedrich


Böser Stellungsfehler beim 2:1 durch Ishiaku, auch sonst wie in den letzten Wochen fahrig und unsouverän.

So keine Alternative für einen Posten in der Innenverteidigung.

 

 

 

 

Arne Friedrich


Gegen Karlsruhe erneut in der Innenverteidigung aufgeboten.

Machte seine Sache defensiv ordentlich, offensiv wie immer leider auch nicht auffällig.

 

 

 

 

 

 

 

Heiko Westermann


Spielte gegen Hannover wieder hinten links.

Machte seine Seite zu und war mit zwei Kopfbällen in der Offensive gefährlich.

  

 

 

 

 

 

Clemens Fritz


In der ersten Halbzeit bärenstark, flitzte die Linie rauf und runter und lieferte gute Vorlagen.

Nach dem Wechsel etwas verhaltener, auch weil Cottbus umstellte und Gegenspieler Ziebig mehr Hilfe bekam.

 

 

 

 

 

Philipp Lahm


Spielte beim 0:4 in St. Petersburg eine solide erste Hälfte. Nach der Pause präsentierte er sich dann aber richtig schlecht.

Negativer Höhepunkt: Vor dem 0:4 wurde er böse von Dominguez düpiert. Saß in Wolfsburg dann 90 Minuten nur auf der Bank.

 

 

 

 

Marcell Jansen


Wirkte in St. Petersburg völlig überfordert und wurde zur Pause ausgewechselt.

In Wolfsburg hatte er Probleme, die linke Seite zuzumachen. In der Offensive setzte er keine Akzente.

Bekam einen Schlag auf den linken Knöchel und blieb zur Pause in der Kabine.

 

 

 

  

Gonzalo Castro


Nach hinten wie eigentlich immer zuverlässig, beim 3:2 durch Georgiev aber mit einer schlampigen Abwehraktion, die den Treffer begünstigte.

Schöne Vorarbeit zum 2:2 durch Barnetta.

 

 

 

 

Christian Pander


Fehlte erneut wegen einer Adduktoren-Zerrung.

Seine Verletzungsanfälligkeit könnte ihn das EM-Ticket kosten.

 

 

 

 

 

SPOX-EM-Barometer: Die Torhüter
SPOX-EM-Barometer: Das Mittelfeld
SPOX-EM-Barometer: Der Angriff 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.