Benaglio ist die Nummer 1 in der Schweiz

SID
Dienstag, 05.02.2008 | 17:25 Uhr
benaglio, wolfsburg, schweiz
© DPA
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

London - Diego Benaglio vom Bundesligisten VfL Wolfsburg ist die neue Nummer eins im Tor der Schweizer Nationalmannschaft. Rund vier Monate vor der Europameisterschaft im eigenen Land legte sich Nationaltrainer Köbi Kuhn auf den 24 Jahre alten VfL-Keeper fest.

Bereits beim Test-Länderspiel gegen England im Londoner Wembley-Stadion werde Benaglio im Tor stehen, sagte Kühn in London.

Damit vollzog Kuhn die Wachablösung. In den vergangenen Jahren war der frühere Leverkusener Profi Pascal Zuberbühler Stammkeeper der Schweizer gewesen.

Rund 19 Monate und acht Länderspiele nach seinem Debüt gegen China (4:1) schenkt Kuhn im Hinblick auf die EURO dem Jüngsten des Torhüter-Trios das Vertrauen.

Zuberbühler akzeptiert Degradierung 

"Nach der WM habe ich mich für das Rotationsprinzip entschieden und die Tür für die Zukunft geöffnet", erläuterte Kuhn in London, der seine Entscheidung zuvor den Betroffenen mitgeteilt hatte. Zuberbühler war zwar enttäuscht, akzeptierte die Degradierung aber.

Benaglio, der erst im Januar nach Wolfsburg gewechselt war, zog nicht nur an Zuberbühler, sondern auch an Fabio Coltorti vorbei. "Benaglio ist ein hoch talentierter Torhüter. Sein Charakter, seine Ruhe, seine positive Körpersprache sind für das Team ein Gewinn", lobte Kühn.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung