SPOX-Kommentar zur EURO 2016

Super Idee, Michel!

Donnerstag, 23.06.2016 | 16:13 Uhr
Kuckuck! Island freut sich - Platini darf sich mitfreuen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der neue Modus der EM stand in der Kritik. Die Mannschaften, die davon hätten profitieren können, haben es auch. Und das mit Bravour. Da darf sich selbst einer auf die Schulter klopfen, der lange schon kein Lob mehr bekommen hat. Ein Kommentar von SPOX-Redakteur Fatih Demireli.

Super Idee, Michel!

An dieser Stelle kein Sterbenswörtchen über Italien, das der Türkei den Weg ins Achtelfinale mit der Pleite gegen Irland versperrt hat. Zum einen hat es sich die Türkei selbst eingebrockt, zum anderen hatten es die Iren selbst in der Hand - und haben die Chance einfach gut genutzt. Respekt.

Ohnehin war das Spiel zwischen dem Turnierfavoriten Italien und dem krassen Außenseiter Irland am Donnerstagabend ein Paradebeispiel für dieses Turnier. Richtige Dominanz gab es nur in wenigen Spielen des Turniers.

Gastgeber Frankreich hat sich mit Last-Minute-Toren für das Achtelfinale qualifiziert, Weltmeister Deutschland war oft überlegen, vollends überzeugend war kein Spiel. Wie das 1:0 gegen Nordirland abgefeiert wurde, ist mir immer noch ein Rätsel. Topfavorit Spanien war gegen Tschechien dominant, aber nicht effektiv. Gegen harmlose Türken waren sie immerhin lange Zeit stark. Italien überzeugte gegen Belgien. Belgien bleibt - trotz Weiterkommen - hinter den großen Erwartungen zurück.

Sie haben alle profitiert

Man könnte diese Liste noch ewig fortführen - bis hin zu den Engländern und den Portugiesen. Letztere schafften das Kunststück, sieglos ins Achtelfinale einzuziehen.

Es ist bisher das Turnier der anderen: Wir haben mit Nordirland mitgefiebert, mit Irland, mit Island, mit Ungarn, mit Wales. Und sie alle haben es geschafft. Und somit ist die Idee des Michel Platini, der derzeit Urlaub machen soll, voll aufgegangen, die EM aufzustocken, um sie nicht zu einer Elite-Veranstaltung verkommen zu lassen.

Alle, die davon hätten profitieren können, haben profitiert. Mit der Ausnahme der Albaner, die drei Tage warten mussten, um ihr bitteres Schicksal zu erfahren. Das lässt dann - zugegeben - doch wieder Diskussionen über den Modus zu.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Nicht nur so aussehen

Die vermeintlich Kleinen haben bis auf diese Ausnahme allesamt bewiesen, dass es manchmal reicht, eine Idee des Fußballspielens zu haben. Dass es reicht, an diese Idee zu glauben, um Erfolg zu haben. Und dass es nicht reicht, einen Zlatan Ibrahimovic in der Mannschaft zu haben. Oder einen Arda Turan. Einen David Alaba. Es reicht nicht, groß und stark auszusehen. Man muss auch so handeln.

Ich weiß nicht, ob er sich dafür nachträglich nochmal bezahlen lassen will, aber lieber Michel, da hattest du wirklich eine gute Idee. Die Waliser danken es dir, die Magyaren, Will Grigg, Bernd Storck, der isländische TV-Kommentator, der während des Torjubels eine Geschlechtsumwandlung erlebte - und wir danken dir.

Alles zur EM 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung