Samstag, 15.11.2014

EM-Quali, 4. Spieltag

Shaqiri zaubert - Spanien lässig

Österreich bleibt weiter ungeschlagen, zeigt in einem Spiel auf Augenhöhe die kämpferisch bessere Leistung und wird durch Rubin Okotie belohnt. In Russland wird die Luft für Fabio Capello damit dünn, England sorgt in Gruppe E mit einem wenig überzeugenden Heimsieg für klare Verhältnisse. Die Schweiz hadert lange mit der Chancenverwertung, als der Knoten geplatzt ist, zaubert Xherdan Shaqiri. Spanien spaziert gegen Weißrussland zum Heimsieg, San Marino schafft ein kleines Wunder.

Xherdan Shaqiri hat seine Schweizer mit einem Zaubertor zum Sieg geführt
© getty
Xherdan Shaqiri hat seine Schweizer mit einem Zaubertor zum Sieg geführt

Gruppe E

England - Slowenien 3:1 (0:0)

Tore: 0:1 Henderson (58.,ET), 1:1 Rooney (59., FE), 2:1, 3:1 Welbeck (66./72.)

Gut, dass es im Fußball die Halbzeitpause gibt. Denn was beide Teams im ersten Durchgang boten, war wenig unterhaltsam und ließ sehr zu wünschen übrig. Dabei hatten die Three Lions Glück, nicht schon zur Halbzeit nicht in Rückstand zu liegen. Mit der ersten echten Offensivaktion erspielten sich die Slowenen in Minute 27 einen Eckball, den Ex-Kölner Milevoje Novakovic per Kopf nur knapp am englischen Gehäuse vorbei setzte.

Zuvor hatte sich das erwartete Bild ergeben: England schnappte sich vom Anpfiff weg den Ball und damit die Kontrolle über das Spiel. Slowenien stand tief und wartete auf Konter. Die saßen aber nicht, daher ging bei den Gästen nach vorne lange gar nichts. England offenbarte einige spielerische Mängel und die wenigen steilen Bälle, die eine Lücke im Abwehrriegel fanden, versandeten meist aufgrund von Abseitsstellungen. Lediglich das Flügelspiel der Three Lions wusste zu überzeugen.

Bis auf eine vergebene Kopfballchance von Jubilar Wayne Rooney, der sein 100. Länderspiel absolvierte, plätscherte die nicht gerade vor Spannung strotzende Partie auch nach dem Seitenwechsel zunächst vor sich hin. Dann hatte Jordan Henderson seinen Auftritt. Einen slowenischen Freistoß von links köpfte der Liverpooler unhaltbar ins eigene Tor (58.). Im Gegenzug wurde Rooney im Strafraum leicht an der Hacke touchiert und verwandelte den anschließenden Strafstoß mit Wucht (59.). Slowenien wirkte anschließend geschockt und muss sich bei beiden Treffern von Danny Welbeck (66./72.) ankreiden lassen, nicht konsequent verteidigt zu haben.

Get Adobe Flash player

Schweiz - Litauen 4:0 (0:0)

Tore: 1:0 Arlauskis (66.,ET), 2:0 Schär (68.), 3:0,4:0 Shaqiri (80./90.)

Lange Zeit die große Schwäche der Schweiz: Die Chancenverwertung. Schon zur Pause hätten die Nati mit mindestens zwei Toren führen müssen. Dass dem nicht so war, lag in erster Linie an der Schlampigkeit im Abschluss. In der 28. Minute verpassten nach einer Hereingabe von rechts erst Haris Seferovic und dann auch Xherdan Shaqiri den Ball. Vor allem Ersterer machte dabei eine äußerst unglückliche Figur. Bayern-Profi Shaqiri scheiterte einige Minuten Später auch aus aussichtsreicher Position mit rechts an Litauens Keeper Giedrius Arlauskis.

Alle EM-Finals von 1972 bis 2012
1972: Deutschland wird zum ersten Mal Europameister. Zuvor holten die UdSSR (1960), Spanien (1964) und Italien (1968) den Pokal
© Imago
1/33
1972: Deutschland wird zum ersten Mal Europameister. Zuvor holten die UdSSR (1960), Spanien (1964) und Italien (1968) den Pokal
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004.html
In Brüssel holte die wohl beste deutsche Mannschaft aller Zeiten mit einem 3:0 gegen die UdSSR den Titel
© Imago
2/33
In Brüssel holte die wohl beste deutsche Mannschaft aller Zeiten mit einem 3:0 gegen die UdSSR den Titel
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=2.html
Gerd Müller im Strafraum, das heißt Tor für Deutschland. Hier netzt der Bomber zum 1:0 ein
© Imago
3/33
Gerd Müller im Strafraum, das heißt Tor für Deutschland. Hier netzt der Bomber zum 1:0 ein
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=3.html
1976: Schon wieder Europameister? Nein, Nach dem Trikottausch posieren die Tschechoslowaken im deutschen Dress
© Imago
4/33
1976: Schon wieder Europameister? Nein, Nach dem Trikottausch posieren die Tschechoslowaken im deutschen Dress
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=4.html
Uli Hoeneß donnerte seinen Elfer in den Himmel von Belgrad
© Imago
5/33
Uli Hoeneß donnerte seinen Elfer in den Himmel von Belgrad
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=5.html
Und Antonin Panenka schoss einen der berümtesten Elfmeter der Fußballgeschichte. Endstand 7:5 für die CSSR
© Imago
6/33
Und Antonin Panenka schoss einen der berümtesten Elfmeter der Fußballgeschichte. Endstand 7:5 für die CSSR
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=6.html
1980 durfte das DFB-Team seinen zweiten EM-Triumph feiern
© Imago
7/33
1980 durfte das DFB-Team seinen zweiten EM-Triumph feiern
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=7.html
In Rom setzten sich die Deutschen mit Vorstopper Karl-Heinz Förster mit 2:1 gegen Belgien durch
© Imago
8/33
In Rom setzten sich die Deutschen mit Vorstopper Karl-Heinz Förster mit 2:1 gegen Belgien durch
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=8.html
In der 89. Minute machte Horst Hrubesch den Sieg perfekt - per Kopf versteht sich
© Imago
9/33
In der 89. Minute machte Horst Hrubesch den Sieg perfekt - per Kopf versteht sich
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=9.html
1984 triumphierten die Franzosen um Kapitän Michel Platini vor heimischen Publikum in Parc des Princes zu Paris gegen Spanien mit 2:0
© Imago
10/33
1984 triumphierten die Franzosen um Kapitän Michel Platini vor heimischen Publikum in Parc des Princes zu Paris gegen Spanien mit 2:0
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=10.html
Die Iberer gingen knallhart zur Sache. Hier bekommt dies Bruno Bellone zu spüren
© Imago
11/33
Die Iberer gingen knallhart zur Sache. Hier bekommt dies Bruno Bellone zu spüren
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=11.html
Platini war der überragende Mann des Turniers. In fünf Spielen erzielte der Spielmacher neun Tore
© Imago
12/33
Platini war der überragende Mann des Turniers. In fünf Spielen erzielte der Spielmacher neun Tore
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=12.html
Ausgerechnet in Deutschland wurde Holland 1988 durch ein 2:0 gegen die UdSSR Europameister
© Getty
13/33
Ausgerechnet in Deutschland wurde Holland 1988 durch ein 2:0 gegen die UdSSR Europameister
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=13.html
Marco van Basten traf mit seinem Jahrhunderttor zum 2:0 und sorgte damit für die Vorentscheidung
© Imago
14/33
Marco van Basten traf mit seinem Jahrhunderttor zum 2:0 und sorgte damit für die Vorentscheidung
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=14.html
Igor Belanow scheiterte in der 70. Minute mit einem Strafstoß an Hans van Breukelen
© Imago
15/33
Igor Belanow scheiterte in der 70. Minute mit einem Strafstoß an Hans van Breukelen
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=15.html
Die Dänen wurden 1992 in Göteborg Überraschungs-Europameister
© Getty
16/33
Die Dänen wurden 1992 in Göteborg Überraschungs-Europameister
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=16.html
Unter dem Berg Dänen muss irgendwo Kim Vilfort sein, der Schütze des entscheidenden 2:0
© Getty
17/33
Unter dem Berg Dänen muss irgendwo Kim Vilfort sein, der Schütze des entscheidenden 2:0
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=17.html
Leidtragende waren die Deutschen. Das erste Turnier nach der Wiedervereinigung endete nicht mit dem erhofften Titel
© Imago
18/33
Leidtragende waren die Deutschen. Das erste Turnier nach der Wiedervereinigung endete nicht mit dem erhofften Titel
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=18.html
1996 durften Deutschland zum dritten Mal die Arme hochreißen. 2:1 in Wembley gegen die Tschechische Republik
© Getty
19/33
1996 durften Deutschland zum dritten Mal die Arme hochreißen. 2:1 in Wembley gegen die Tschechische Republik
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=19.html
Zwischendurch sah's nicht gut aus. Nach knapp einer Stunde senste Matthias Sammer Karel Poborsky im Strafraum um. Patrik Berger traf vom Punkt
© Imago
20/33
Zwischendurch sah's nicht gut aus. Nach knapp einer Stunde senste Matthias Sammer Karel Poborsky im Strafraum um. Patrik Berger traf vom Punkt
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=20.html
Doch Oliver Bierhoff drehte das Spiel mit zwei Treffern. Sammer sah das ungefähr so...
© Imago
21/33
Doch Oliver Bierhoff drehte das Spiel mit zwei Treffern. Sammer sah das ungefähr so...
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=21.html
2000 in Rotterdam holten die Franzosen durch ein 2:1 n.V. gegen Italien ihren zweiten Titel
© Getty
22/33
2000 in Rotterdam holten die Franzosen durch ein 2:1 n.V. gegen Italien ihren zweiten Titel
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=22.html
Dabei hatte Marco Delvecchio die Azzurri in Führung gebracht. Den Ausgleich erzielte Sylvain Wiltord in der 90. Minute
© Imago
23/33
Dabei hatte Marco Delvecchio die Azzurri in Führung gebracht. Den Ausgleich erzielte Sylvain Wiltord in der 90. Minute
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=23.html
In der Verlängerung machte David Trezeguet Frankreich per Golden Goal zum Europameister
© Imago
24/33
In der Verlängerung machte David Trezeguet Frankreich per Golden Goal zum Europameister
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=24.html
Griechenland hatte 2004 keiner auf der Rechnung. Am Ende wurden sie durch ein 1:0 gegen Portugal Europameister
© Getty
25/33
Griechenland hatte 2004 keiner auf der Rechnung. Am Ende wurden sie durch ein 1:0 gegen Portugal Europameister
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=25.html
In Lissabon erzielte Angelos Charisteas den entscheidenden Treffer
© Getty
26/33
In Lissabon erzielte Angelos Charisteas den entscheidenden Treffer
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=26.html
Das verleitete König Otto in seinem Alter noch zu Luftsprüngen
© Getty
27/33
Das verleitete König Otto in seinem Alter noch zu Luftsprüngen
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=27.html
Im Finale 2008 in Wien traf das deutsche Team um Christoph Metzelder (r.) auf Xavi und Spanien
© Getty
28/33
Im Finale 2008 in Wien traf das deutsche Team um Christoph Metzelder (r.) auf Xavi und Spanien
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=28.html
Fernando Torres sorgte mit seinem Tor für grenzenlosen Jubel bei den Spaniern
© Getty
29/33
Fernando Torres sorgte mit seinem Tor für grenzenlosen Jubel bei den Spaniern
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=29.html
Durch den 1:0-Erfolg gegen Deutschland beendeten die Iberer ihre 44 Jahre anhaltende Titelflaute
© Getty
30/33
Durch den 1:0-Erfolg gegen Deutschland beendeten die Iberer ihre 44 Jahre anhaltende Titelflaute
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=30.html
Auch 2012 war an der Furia Roja kein Vorbeikommen. David Silva (l.) brachte Spanien im Finale gegen Italien früh per Kopf in Führung
© Getty
31/33
Auch 2012 war an der Furia Roja kein Vorbeikommen. David Silva (l.) brachte Spanien im Finale gegen Italien früh per Kopf in Führung
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=31.html
Den 4:0-Endstand besorgte Juan Mata (r.). Gianluigi Buffon im Tor der Italiener war auch beim vierten Treffer chancenlos
© Getty
32/33
Den 4:0-Endstand besorgte Juan Mata (r.). Gianluigi Buffon im Tor der Italiener war auch beim vierten Treffer chancenlos
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=32.html
So schnappte sich Spanien nach dem Gewinn der EM 2008 und der WM 2010 auch den EM-Titel 2012 und schrieb wieder einmal Geschichte
© Getty
33/33
So schnappte sich Spanien nach dem Gewinn der EM 2008 und der WM 2010 auch den EM-Titel 2012 und schrieb wieder einmal Geschichte
/de/sport/diashows/0712/fussball/EM-Historie/EM-Historie1972-2004,seite=33.html
 

Bevor sich die Eidgenossen endlich belohnten, bot sich in Hälfte zwei zunächst dasselbe Bild. Die Schweiz war drückend überlegen, ohne die nötige Konsequenz im Abschluss zu zeigen. Seferovic und der Freiburger Admir Mehmedi vergaben beste Chancen zur Führung, Letzterer scheiterte in der 56. Minute nur am rechten Pfosten. Um den Bann zu brechen musste an diesem Abend in St. Gallen schon ein kurioser Treffer her: Shaqiri zog einen Eckball von rechts mit links aufs Tor, wo Arlauskis der Ball durch die Finger rutschte und nach einem kurzen Kontakt an Josip Drmic' Kopf von seiner Hand ins Tor tropfte (66.).

In der Folge wirkte die Schweiz wie von einem riesigen Druck befreit und wusste nun endgültig auch spielerisch, vor allem über die Flügel, zu überzeugen. Torchancen im Minutentakt sorgten für viel Spektakel. Fabian Schär erhöhte zunächst aus kurzer Distanz (68.), ehe Shaqiri erst zum 3:0 einköpfte und seine starke Leistung in der Schlussminute schließlich mit einem sehenswerten Hackentreffer krönte.

San Marino - Estland 0:0

Jubel in der ältesten Republik der Welt! Für den Fußball-Zwerg San Marino ist eine jahrelange Durststrecke zu Ende gegangen. Das torlose Unentschieden gegen Estland war das erste Remis nach 61 Niederlagen in Folge. Die Serie begann nach dem 1:0 gegen Liechtenstein im April 2004, dem bis heute einzigen Sieg in der Fußball-Geschichte des Landes.

In einem Pflichtspiel hatte San Marino zuvor erst einmal gepunktet. Im März 1993 gab es in der WM-Qualifikation gegen die Türkei ebenfalls ein 0:0.

Gruppe G

Österreich - Russland 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Okotie (73.)

Österreich musste in der Pause erstmal durchatmen. Zwei Minuten vor dem Pfiff hatte Sergei Ignashevich nach einer Ecke nur um wenige Zentimeter die russische Führung verpasst - Robert Almer war zur Stelle. Trotz gut aufgelegtem Publikum und offenem Visier bei beiden Teams: Das erste richtige Ausrufezeichen setzte Alexander Kokorin erst nach einer Viertelstunde, als der russische Youngster einen trockenen Abschluss an den rechten Pfosten setzte.

Auf der Gegenseite hatte Martin Harnik die beste Chance zur Führung, als er Igor Akinfeev vom rechten Strafraumeck zu einer starken Parade zwang. Wenige Minuten vor der Pause war es erneut der Stuttgarter, der Akinfeev erneut prüfte. Bevor der entscheidende Treffer fiel, hatte auch Ex-Bremer Marko Arnautovic seine Torchancen. Die beste ließ er in der 50. Minute aus dem Rückraum liegen.

Bevor der eingewechselte 1860-Torjäger Rubin Okotie dann nach einem schönen Zuspiel von Harnik aus kurzer Distanz einschieben konnte und Wien beben ließ, wurden die Österreicher wohl um die vermeintliche Führung betrogen. Nur wenige Sekunden vor seinem Treffer hatte der Sechziger den Ball offenbar bereits über die russische Torlinie gebracht, doch das Schiedsrichtergespann erkannte das Tor nicht an. Den Hausherren war es egal. Nach erneutem Ballgewinn machte Okotie das Ernst-Happel-Stadion endgültig zum Tollhaus und belohnte Österreich für eine kämpferisch starke Leistung.

Moldawien - Liechtenstein 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Burgmeier (74.)

Montenegro- Schweden 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Ibrahimovic (9.), 1:1 Jovetic (80.)

Gruppe C

Spanien - Weißrussland 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Isco (18.), 2:0 Busquets (19.), 3:0 Pedro (55.)

Schöner kann ein Dosenöffner nicht sein: In der 18. Minute zielte Isco aus dem Stand und 18 Metern ganz genau und jagte den Ball in den linken Giebel. Der Bann war gebrochen, denn nur eine Zeigerumdrehung später erhöhte Sergio Busquets auf Vorlage von Juanfran schon auf 2:0. Bereits vom Anpfiff weg hatte Spanien keinen Zweifel daran gelassen, wer der Hausherr und große Favorit ist.

Warum liegt hier eigentlich Pyrotechnik?
Italien - Kroatien 1:1 - Ein Schuss ins Glück! Antonio Candreva bringt seine Mannschaft mit einem fulminaten Schuss in Führung
© getty
1/38
Italien - Kroatien 1:1 - Ein Schuss ins Glück! Antonio Candreva bringt seine Mannschaft mit einem fulminaten Schuss in Führung
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark.html
Baaabäääm! Ivan Perisic ballt die Faust - kann er auch, schließlich trifft er zum verdienten Ausgleich für Kroatien
© getty
2/38
Baaabäääm! Ivan Perisic ballt die Faust - kann er auch, schließlich trifft er zum verdienten Ausgleich für Kroatien
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=2.html
Die kroatischen Spieler haben alles im Griff, ihre Fans sich selbst dagegen nicht! Im Block der Gästefans knallt es zur 72. Minute ordentlich
© getty
3/38
Die kroatischen Spieler haben alles im Griff, ihre Fans sich selbst dagegen nicht! Im Block der Gästefans knallt es zur 72. Minute ordentlich
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=3.html
Während die Spieler in der Kabine auf das Ende der Unterbrechung warten, muss auf dem Platz erstmal aufgeräumt werden - am Spielstand ändert die Aktion der kroatischen Fans nichts mehr
© getty
4/38
Während die Spieler in der Kabine auf das Ende der Unterbrechung warten, muss auf dem Platz erstmal aufgeräumt werden - am Spielstand ändert die Aktion der kroatischen Fans nichts mehr
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=4.html
England - Slowenien 3:1 - Verkehrte Welt auf der Insel: Das "kleine" Slowenien ärgert das "große" England, zumindest vorübergehend
© getty
5/38
England - Slowenien 3:1 - Verkehrte Welt auf der Insel: Das "kleine" Slowenien ärgert das "große" England, zumindest vorübergehend
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=5.html
Denn die Engländer drehen das Spiel - und Danny Welbeck netzt gleich doppelt ein
© getty
6/38
Denn die Engländer drehen das Spiel - und Danny Welbeck netzt gleich doppelt ein
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=6.html
Wow! Danny Welbeck ist weder für die Kamera zu halten, noch für die Slovenen. Der Flügelmann ist der Mann des Spiels
© getty
7/38
Wow! Danny Welbeck ist weder für die Kamera zu halten, noch für die Slovenen. Der Flügelmann ist der Mann des Spiels
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=7.html
Spanien - Weißrussland 3:0 - Da kann man sich schon mal freuen! Isco (r.) bringt die Seleccion früh per Traumtor auf die Siegerstraße
© getty
8/38
Spanien - Weißrussland 3:0 - Da kann man sich schon mal freuen! Isco (r.) bringt die Seleccion früh per Traumtor auf die Siegerstraße
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=8.html
Bitte, Danke! Danke, Bitte! Sergio Busquets lässt sich nach seinem Treffer zum 2:0 abfeiern, einen weiteren Treffer durften die spanischen Fans noch bejubeln
© getty
9/38
Bitte, Danke! Danke, Bitte! Sergio Busquets lässt sich nach seinem Treffer zum 2:0 abfeiern, einen weiteren Treffer durften die spanischen Fans noch bejubeln
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=9.html
Tschechien - Island 2:1 - Nicht so verkrampft meine Herren! Das Spiel war doch gar nicht so schlecht, für die Tschechen dazu auch noch erfolgreich
© getty
10/38
Tschechien - Island 2:1 - Nicht so verkrampft meine Herren! Das Spiel war doch gar nicht so schlecht, für die Tschechen dazu auch noch erfolgreich
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=10.html
Aron Gunnarsson und seine Isländer streckten sich, aber die Tschechen um Tomas Rosicky besiegelten die erste Niederlage der Gäste
© getty
11/38
Aron Gunnarsson und seine Isländer streckten sich, aber die Tschechen um Tomas Rosicky besiegelten die erste Niederlage der Gäste
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=11.html
Schweiz - Litauen 4:0 - Also die Chancenverwertung Herr Djourou (r.) ließ so manchen Schweizer Kommentar schon verzweifeln
© getty
12/38
Schweiz - Litauen 4:0 - Also die Chancenverwertung Herr Djourou (r.) ließ so manchen Schweizer Kommentar schon verzweifeln
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=12.html
"Pssst liebe Kommentatoren, wir machen das schon!" Recht hat er - am Ende siegen die Eidgenossen deutlich
© getty
13/38
"Pssst liebe Kommentatoren, wir machen das schon!" Recht hat er - am Ende siegen die Eidgenossen deutlich
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=13.html
Belgien - Wales 0:0 - Die Mühe hätte sich Schiedsrichter Pavel Kralovec sparen können, denn Tore waren zwischen den hochgehandelten Belgiern und Wales nicht dabei
© getty
14/38
Belgien - Wales 0:0 - Die Mühe hätte sich Schiedsrichter Pavel Kralovec sparen können, denn Tore waren zwischen den hochgehandelten Belgiern und Wales nicht dabei
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=14.html
Und raus die Kugel! Gareth Bale wuchtet den Ball per Kopf aus dem Strafraum - mit Erfolg, Wales verteidigt einen Punkt
© getty
15/38
Und raus die Kugel! Gareth Bale wuchtet den Ball per Kopf aus dem Strafraum - mit Erfolg, Wales verteidigt einen Punkt
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=15.html
Niederlande - Lettland 6:0 - Durchatmen für Guus Hiddink! Die Elftal demontiert Lettland, Arjen Robben trifft traumhaft
© getty
16/38
Niederlande - Lettland 6:0 - Durchatmen für Guus Hiddink! Die Elftal demontiert Lettland, Arjen Robben trifft traumhaft
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=16.html
He jumps, he scores! Robin van Persie steigt am höchstens und köpft den Ball in die Maschen
© getty
17/38
He jumps, he scores! Robin van Persie steigt am höchstens und köpft den Ball in die Maschen
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=17.html
Österreich - Russland 1:0 - Österreichs Fußballaushängeschild David Alaba konnte nicht mitwirken - hatte nach seiner Auszeichnung zum Sportler des Jahres am Ende aber trotzdem allen Grund zum Lachen
© getty
18/38
Österreich - Russland 1:0 - Österreichs Fußballaushängeschild David Alaba konnte nicht mitwirken - hatte nach seiner Auszeichnung zum Sportler des Jahres am Ende aber trotzdem allen Grund zum Lachen
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=18.html
"Jaaaaa": Rubin Okotie und das Wiener Ernst-Happel-Stadion beben! Der Löwe macht das entscheidende Tor
© getty
19/38
"Jaaaaa": Rubin Okotie und das Wiener Ernst-Happel-Stadion beben! Der Löwe macht das entscheidende Tor
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=19.html
Deutschland - Gibraltar 4:0: Ob Beten da hilft? Jamie Robba beschwört den Pfosten, ihm gegen den deutschen Ansturm beizustehen
© getty
20/38
Deutschland - Gibraltar 4:0: Ob Beten da hilft? Jamie Robba beschwört den Pfosten, ihm gegen den deutschen Ansturm beizustehen
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=20.html
Um es mal vorweg zu nehmen: Es hat nicht geholfen... Robba musste den Ball viermal aus dem Netz fischen
© getty
21/38
Um es mal vorweg zu nehmen: Es hat nicht geholfen... Robba musste den Ball viermal aus dem Netz fischen
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=21.html
Der Ball ist im Netz, der Torwart am Boden und der Müller jubelt - also alles wieder normal nach dem verkorksten Polen-Spiel
© getty
22/38
Der Ball ist im Netz, der Torwart am Boden und der Müller jubelt - also alles wieder normal nach dem verkorksten Polen-Spiel
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=22.html
Dieses war der zweite Streich - doch der dritte folgt so gleich: Mario Götze über rechts mit links unten rechts. Logisch, oder?
© getty
23/38
Dieses war der zweite Streich - doch der dritte folgt so gleich: Mario Götze über rechts mit links unten rechts. Logisch, oder?
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=23.html
Die Mannschaft ist der Star - oder auch nicht...
© getty
24/38
Die Mannschaft ist der Star - oder auch nicht...
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=24.html
Bei dem Spielstand hatte Bastian Schweinsteiger Zeit für andere Dinge. Ob er wohl gerade mit Frau Ivanovic skypt?
© getty
25/38
Bei dem Spielstand hatte Bastian Schweinsteiger Zeit für andere Dinge. Ob er wohl gerade mit Frau Ivanovic skypt?
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=25.html
Nanu! Wer hat denn da in die Steckdose gefasst? Erik Durm steht definitiv unter Strom
© getty
26/38
Nanu! Wer hat denn da in die Steckdose gefasst? Erik Durm steht definitiv unter Strom
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=26.html
Auf Drei bitte einmal richtig dämlich gucken, Herr Müller! Eins, Zwei - na gut, so dämlich auch wieder nicht
© getty
27/38
Auf Drei bitte einmal richtig dämlich gucken, Herr Müller! Eins, Zwei - na gut, so dämlich auch wieder nicht
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=27.html
Libero Manuel Neuer musste wirklich das ein oder andere Mal auch auf der Torlinie eingreifen, war aber stets zur Stelle
© getty
28/38
Libero Manuel Neuer musste wirklich das ein oder andere Mal auch auf der Torlinie eingreifen, war aber stets zur Stelle
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=28.html
Schottland - Irland 1:0 - Auf der Insel gibt es keine Weicheier! Grant Hanley und David Forde zeigen, wie ein richtiger Zweikampf geführt wird
© getty
29/38
Schottland - Irland 1:0 - Auf der Insel gibt es keine Weicheier! Grant Hanley und David Forde zeigen, wie ein richtiger Zweikampf geführt wird
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=29.html
Teilweise gingen die Auseinandersetzungen über Zweikämpfe hinaus - Schiedsrichter Milorad Mazic hatte alle Hände voll zu tun
© getty
30/38
Teilweise gingen die Auseinandersetzungen über Zweikämpfe hinaus - Schiedsrichter Milorad Mazic hatte alle Hände voll zu tun
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=30.html
Selbst bei den Trainern kochten die Emotionen hoch
© getty
31/38
Selbst bei den Trainern kochten die Emotionen hoch
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=31.html
Serbien - Dänemark 1:3 - Lang, länger- Kaspar Schmeichel! Der Dänen-Keeper fischt die Kugel noch gerade vor der Linie
© getty
32/38
Serbien - Dänemark 1:3 - Lang, länger- Kaspar Schmeichel! Der Dänen-Keeper fischt die Kugel noch gerade vor der Linie
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=32.html
Thank the Lord! Wolfsburgs Nicklas Bendtner (l.) netzte doppelt und wurde von den Kollegen dementsprechend geherzt
© getty
33/38
Thank the Lord! Wolfsburgs Nicklas Bendtner (l.) netzte doppelt und wurde von den Kollegen dementsprechend geherzt
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=33.html
Portugal - Armenien 1:0 - Na, liebe Frauen? In Slow-Motion sieht der gute Cristiano Ronaldo dann doch nicht mehr so lecker aus, oder?
© getty
34/38
Portugal - Armenien 1:0 - Na, liebe Frauen? In Slow-Motion sieht der gute Cristiano Ronaldo dann doch nicht mehr so lecker aus, oder?
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=34.html
Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte - aber wer ist hier eigentlich wer?
© getty
35/38
Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte - aber wer ist hier eigentlich wer?
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=35.html
Georgien - Polen 0:4 - Robert Lewandowski zeigte ein starkes Spiel und ging weite Wege
© getty
36/38
Georgien - Polen 0:4 - Robert Lewandowski zeigte ein starkes Spiel und ging weite Wege
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=36.html
Die Tore für die Polen erzielten andere, zum Beispiel Sebastian Mila und Arkadiusz Milik
© getty
37/38
Die Tore für die Polen erzielten andere, zum Beispiel Sebastian Mila und Arkadiusz Milik
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=37.html
So soll Fußball einfach nicht aussehen... nichts gegen Gymnastik, aber mal ehrlich: So wird das nichts!
© getty
38/38
So soll Fußball einfach nicht aussehen... nichts gegen Gymnastik, aber mal ehrlich: So wird das nichts!
/de/sport/diashows/dfb-em-qualifikation-2016-diashow/deutschland-em-qualifikation-gibraltar-2016-portugal-irland-schottland-serbien-daenemark,seite=38.html
 

Schon nach sechs Minuten hatte Pedro nach einem schönen Schnittstellenpass von Santi Cazorla die Führung auf dem Fuß, doch der Mann vom FC Barcelona vergab aus zehn Metern frei vorm Keeper kläglich. Weißrussland versuchte sich mit einem 5-4-1 gegen die Klatsche zu stemmen, konnte den Bus aber nur weniger als eine Stunde lang halbwegs erfolgreich parken. Spanien bekleckerte sich keinesfalls mit Ruhm, kontrollierte die Partie aber zu jedem Zeitpunkt und ließ am Ende gemütlich austrudeln.

Schon nach 55 Minuten hatte Pedro nach erneuter Vorarbeit durch Juanfran von der Grundlinie in den Rückraum mit einem überlegten Abschluss ins rechte obere Eck für den klaren Sieg der Furia Roja gesorgt. In der Folge verwaltete der amtierende Europameister zusehends. Das führte für die Weißrussen zwar zu mehr Ballbesitz, dennoch brachten sie über die komplette Spielzeit gerade mal einen mickrigen Schuss aufs Tor zustande.

Neuer im Tor? CR7 im Sturm? Oder doch Modric im Mittelfeld? Macht mit beim offiziellen UEFA EM-Qualifikations-Managerspiel!

Mazedonien - Slowakei 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 Kucka (25.), 0:2 Nemec (38.)

Luxemburg - Ukraine 0:3 (0:1)

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Yarmolenko (33./53./56.)

Die EM-Qualifikation im Überblick

Get Adobe Flash player

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Finale
Halbfinale
Viertelfinale
Achtelfinale

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.