Fussball

Auch Berlin plant Bewerbung für EURO 2020

Von Martin Jahns
Neben München bewirbt sich nun auch die Stadt Berlin für die EURO 2020
© getty

Die Bundeshauptstadt Berlin wird sich als Austragungsort für Begegnungen der EURO 2020 bewerben. Das kündigte Frank Henkel, Innensenator der Stadt, an.

"Sobald es im April die offiziellen Bewerbungsunterlagen der UEFA gibt, werden wir uns bewerben. Das ist genauso wie in München zunächst nur eine Willensbekundung", sagte Henkel gegenüber "Sky Sport News HD".

Der für Sport zuständige Innensenator sieht seine Stadt als würdigen Austragungsort an: "Unsere Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Ich finde, Berlin ist ein fantastischer Spielort. Wir haben ein sportbegeistertes Publikum und mit dem Olympiastadion eine super Arena."

Berlin in Konkurrenz zu München

Zuvor hatte bereits München seine Kandidatur als Austragungsort angekündigt. Henkel ist trotz dieser Konkurrenz zuversichtlich: " Ich sehe es sportlich. Wenn es nur einen Spielort in Deutschland geben wird, haben wir gute Chancen, die Nase vorn zu haben."

Neben Berlin und München gilt auch Dortmund als möglicher Kandidat für eine Bewerbung, die sich zunächst an den Deutschen Fußball-Bund (DFB) richtet. Dieser leitet dann eine Empfehlung an den europäischen Fußballverband UEFA weiter.

Die Endrunde der EURO 2020 wird erstmals über den gesamten Kontinent verteilt stattfinden. Dabei werden 13 Städte in 13 Ländern als Austragungsorte dienen. Die Entscheidung über die Spielorte wird in einer Sitzung der UEFA-Exekutive im September 2014 erwartet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung