1.442.083 Fans in 31 Spielen

EM 2012 sorgt für Zuschauerrekord

SID
Sonntag, 01.07.2012 | 22:00 Uhr
Die Stadion in Kiew war, wie hier beim Finale, zumeist ausverkauft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Die Europameisterschaft 2012 hat einen Zuschauerrekord aufgestellt. In den 31 Spielen strömten 1.442.083 Fans in die acht Stadien in Polen und der Ukraine, womit die alte Bestmarke von der EM 1996 in England (1.269.894) deutlich übertroffen wurde.

Laut Michel Platini, dem Präsidenten der Europäischen Fußball-Union (UEFA), habe die Auslastung im Schnitt bei 98 Prozent gelegen.

Der Besucherschnitt von 46.519 Fans pro Spiel ist allerdings nur der zweitbeste Wert der EM-Geschichte. Bei der EM 1988 in Deutschland strömten durchschnittlich 62.379 Fans in die Stadien. Allerdings hatte es damals nur 15 und nicht wie seit 1996 31 EM-Spiele gegeben.

Die meisten Zuschauer hatten bei dieser EM das Finale zwischen Spanien und Italien sowie das Gruppenspiel zwischen Schweden und England mit 64.640 Fans, gefolgt vom Viertelfinale zwischen England und Italien (64.340), und der Auftaktpartie des Gastgebers Ukraine gegen Schweden (64.290). Alle vier Spiele fanden im Finalort Kiew statt, der über das größte EM-Stadion verfügt.

Alle EM-Partien in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung