Medien: Samir Nasri droht zweijährige Sperre

Von Christian Wolfsdorf
Dienstag, 26.06.2012 | 14:40 Uhr
Die französische Nationalmannschaft kommt nicht zur Ruhe: Diesmal steht Samir Nasri am Pranger
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Frankreichs Nationalspieler Samir Nasri droht nach Angaben der französischen "L'Equipe" eine zweijährige Sperre im Team der Grande Nation. Der Akteur von Manchester City hatte nach dem EM-Aus gegen Spanien einen Journalisten beleidigt.

So hat sich Frankreichs Nationalspieler Samir Nasri seinen Geburtstag sicherlich nicht vorgestellt. Wenige Tage nach dem Ausscheiden bei der Europameisterschaft erreicht den Mittelfeldspieler pünktlich zu seinem 25. Ehrentag gleich die nächste böse Überraschung.

Die feine Art war es nicht gerade, wie sich Nasri nach dem 0:2 am Samstagabend im EM-Viertelfinale gegen Titelverteidiger Spanien gegenüber einem Reporter der französischen Nachrichtenagentur "AFP" verhielt.

Zwei Jahre Sperre für Nasri?

Nachdem Nasri eine Antwort verweigerte, da die Presse eh "nur Scheiße schreibt", holte er noch weiter aus und beschimpfte den Journalisten als "Hurensohn" und fügte hinzu: "Jetzt kannst Du sagen, dass ich schlecht erzogen wurde!"

Der nationale Fußballverband Frankreichs FFF denkt nach Informationen der Sporttageszeitung "L'Equipe" nun über eine Suspendierung von bis zu zwei Jahren nach. Schon am Dienstag könne das FFF-Exekutivkomitee ein Verfahren einleiten. Bereits gelaufen wäre damit auch eine WM-Teilnahme Nasris 2014 in Brasilien.

Sportministerin für Bestrafung

Frankreichs Sportministerin Valerie Fourneyron sprach sich gegenüber dem TV-Sender "Canal Plus" für eine Sanktion aus. "Es gibt Regeln innerhalb des Verbandes und wenn es ein Verhalten gibt, das sanktioniert werden muss, sollte dies getan werden".

Verbandspräsident Noel Le Graet ließ kurz nach dem Viertelfinale eine mögliche Bestrafung noch offen. Wegen verschiedener Vergehen stehen auch Hatem Ben Arfa, Yann M'Vila und Jeremy Menez im Visier des Verbandes.

Samir Nasri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung