Keine Toleranz für Rassismus

Balotelli droht mit Boykott der EM

SID
Mittwoch, 30.05.2012 | 17:45 Uhr
Wenn es um Rassismus geht, sieht Mario Balotelli rot
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Italiens Stürmerstar Mario Balotelli hat im Falle von rassistischen Äußerungen von den Tribünen während der Fußball-Europameisterschaft einen persönlichen Boykott angekündigt.

"Ich halte Rassismus nicht aus und kann ihn nicht akzeptieren", sagte Balotelli der französischen Sportzeitschrift "France Football". Er erinnerte an einen Vorfall aus 2009, als er in einer Bar in Rom mit Bananen beworfen wurde.

"Sollte dies während der EM passieren, werde ich sofort meine Taschen packen und nach Hause fahren", sagte der 21-Jährige vom englischen Meister Manchester City.In Rom habe nur die Polizei Schlimmeres verhindert.

"Diese Jungs hatten Glück, dass sofort die Polizei kam. Ich hätte sie sonst verprügelt. Ich hätte sie zerstört. Wenn jemand noch einmal Bananen nach mir schmeißt, werde ich ins Gefängnis gehen, weil ich ihn umbringen würde."

Balotelli trifft mit Italien in der EM-Gruppe C auf Spanien, Irland und Kroatien. Englische Behörden hatten vor rechtsextremen Fans und Hooligans bei der EM in Polen und der Ukraine gewarnt.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung