EM 2012

Spiele nur in Kiew und Donezk

SID
Montag, 10.05.2010 | 12:44 Uhr
UEFA-Präsident Michel Platini hatte vor einigen Wochen selbst die Reise in die Ukraine angetreten
© sid
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Die EM-Partien 2012 werden in der Ukraine nur in zwei (Kiew und Donezk) statt in vier Stadien ausgetragen. Das berichtet das Fachblatt "kicker".

Nach Informationen des Fachblattes "kicker" wird die Europameisterschaft 2012 nur in zwei Städten (Kiew und Donezk) statt den vier geplanten ausgetragen. Charkow und Lemberg sind offenbar nicht in der Lage, die Forderungen der Europäischen Fußball-Union (UEFA) zu erfüllen. Co-Gastgeber Polen hat indes keines Schwierigkeiten mit seinen vier EM-Austragungsstädten Warschau, Danzig, Breslau und Posen.

UEFA-Präsident Michel Platini hatte vor sechs Wochen der Ukraine nochmals persönlich einen Besuch abgestattet. Dabei hatte er sich selbst einen Eindruck davon gemacht, in welchen Bereichen Defizite vorhanden sind. Ein Einspringen Deutschlands durch Berlin und Leipzig als potenzielle EM-Austragungsstätten scheint hingegen vom Tisch.

Platini: "Im Notfall werden wir einen anderen Weg finden"

"Wir als UEFA haben darüber nie nachgedacht. Wir haben keinen Plan B. Das würde nämlich bedeuten, wir vertrauen nicht in Plan A. Aber das heißt auch nicht, dass wir nicht mehr reagieren können. Wenn es in der Ukraine weiterhin logistische Probleme gibt, dann werden wir einen anderen Weg finden. Dann wird das Exekutivkomitee beraten und eine Entscheidung treffen", sagte Platini auf dfb.de.

Aus Kreisen der UEFA hatte es wiederholt Anzeichen gegeben, dass die UEFA Berlin und Leipzig als Ersatz-Spielorte in Betracht gezogen hat. Platini äußerte sich auch zu den Problemen in der Ukraine: "Es wäre sicher eine Option, sechs Spielorte in Polen zu bestimmen. Vielleicht fragt die UEFA aber auch Ungarn oder Deutschland an, ob sie mit zwei Stadien einspringen wollen und können. Aber ich möchte noch einmal betonen: Darüber denken wir aktuell nicht mal nach. Wir vertrauen darauf, dass die Ukraine alle notwendigen Arbeiten fristgerecht abschließen und die EURO 2012 wie geplant stattfinden wird."

EM 2016: Platini favorisiert Frankreich

Wenn man auf eine Wand zulaufe, so Platini, müsse man irgendwann die Richtung ändern. Es bringe nichts, die Entscheidung über einen Richtungswechsel immer weiter nach hinten zu schieben, denn irgendwann sei es zu spät, "und du kommst nicht mehr an der Wand vorbei, sondern rennst dagegen", sagte der UEFA-Boss, der im Hinblick auf die EM 2016 sein Heimatland favorisiert.

Platini: "Ich bin Franzose. Ich würde mich schämen, wenn Frankreich nicht der Favorit meines Herzens wäre. Aber ich entscheide nicht allein, deshalb ist das Rennen offen."

FIFA lenkt im Public-Viewing-Streit ein

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung