Fussball

3. Liga: Spielplan, Topspiel und Live-Übertragungen am 35. Spieltag

Von SPOX
Ein Sieg würde die Chancen des KSC auf den einen direkten Aufstieg in die 2. Liga erhöhen.
© getty

Am kommenden Freitag kommt es in Großaspach zum ersten Duell des 35. Spieltags der 3. Liga. Darauf folgen sechs Samstags- und zwei Sonntagsspiele sowie eine Partie am Montag. SPOX liefert euch den Gesamt-Überblick zu allen Begegnungen am 35. Spieltag und zeigt euch, wo die Spiele live übertragen werden.

Die erste Entscheidung ist in Liga drei bereits gefallen: Am vergangenen Samstag sicherte sich der VfL Osnabrück durch einen 2:0-Heimsieg gegen den VfR Aalen den direkten Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Damit ist nur noch ein direkter Aufstiegsplatz zu vergeben, den derzeit der Karlsruher SC mit 62 Punkten einnimmt. Neben dem KSC hofft auch der SV Wehen Wiesbaden (58 Punkte) und der Hallesche FC (59 Punkte) auf einen direkten Aufstieg.

3. Liga - 35. Spieltag: Alle Spiele in der Übersicht

Mit dem Halleschen FC ist am Freitag der erste Aufstiegskandidat im Einsatz. Am Samstag zieht dann der Karlsruher SC nach. Im Topspiel der Woche sind die Karlsruher beim TSV 1860 München zu Gast.

Erst am Montag greift der SV Wehen Wiesbaden gegen Kaiserslautern ins Geschehen des 34. Drittliga-Spieltags ein.

Doch nicht nur das Thema Aufstieg ist in dieser Woche ein großes, einige Teams der 3. Liga müssen noch um den direkten Klassenerhalt bangen. Vier Spieltag vor Saisonende hat der VfR Aalen die mit Abstand schwierigste Ausgangslage. Die Mannschaft von Rico Schmitt steht vor Beginn des 35. Spieltags bei 30 Zählern und acht Punkten Rückstand auf den rettenden 16. Tabellenplatz.

  • Alle Begegnungen des 35. Spieltags der 3. Liga im Überblick:
TagUhrzeitHeim-TeamAuswärts-Team
Freitag19:00 UhrSonnenhof GroßaspachHallescher FC
Samstag13:15 UhrTSV 1860 MünchenKarlsruher SC
Samstag14:00 UhrVfR AalenKFC Uerdingen
Samstag14:00 UhrFC Energie CottbusVfL Osnabrück
Samstag14:00 UhrHansa RostockSportfreunde Lotte
Samstag14:00 UhrWürzburger KickersFortuna Köln
Samstag14:00 UhrSV MeppenFSV Zwickau
Sonntag13:00 UhrSpVgg UnterhachingFC Carl Zeiss Jena
Sonntag14:00 UhrEintracht BraunschweigPreußen Münster
Montag19:00 UhrSV Wehen Wiesbaden1. FC Kaiserslautern

3. Liga live: Begegnungen im Free-TV und Pay-TV

Zwei Partien des 35. Spieltags werden live im Free-TV zu sehen sein. Am Samstag wird das Nachmittags-Duell zwischen Cottbus und Osnabrück von gleich drei öffentlich-rechtlichen TV-Sendern übertragen. In Cottbus ist neben dem MDR, ebenso das NDR und das rbb mit von der Partie.

Das zweite Live-Spiel im Free-TV ist die Partie 1860 München - Karlsruher SC. Übertragen wird das Topspiel der Woche von der ARD und bekommt somit die ganz große Coverage im TV. Eine Viertelstunde vor Anpfiff, ab 13 Uhr, melden sich Moderator Markus Othmer und Reporter Bernd Schmelzer live aus München.

Um die restliche Live-Berichterstattung von den Partien am 35. Spieltag, kümmert sich wieder MagentaSport. Der Pay-TV-Sender der Telekom hat sich für die laufende Spielzeit die Rechte für alle Live-Spiele der 3. Liga gesichert und geht auch diese Woche wieder live auf Sendung.

Beide TV-Sender bieten einen eigenen Livestream an, sodass das Topspiel zwischen 1860 München und Karlsruhe sowohl im Livestream bei MagentaSport als auch im ARD-Livestream zu sehen ist.

1860 München gegen Karlsruher SC: Hintergründe zum Topspiel der dritten Liga

Anpfiff der Partie 1860 München - Karlsruher SC ist am Samstag um 13.15 Uhr. Das Spiel wird im Stadion an der Grünwalder Straße in München ausgetragen und erst das zweite direkte Aufeinandertreffen beider Vereine in der 3. Liga. Beide Teams standen sich mit Abstand am öftesten in der 2. Bundesliga gegenüber, zuletzt Anfang 2017.

  • Die drei letzten Direkt-Duelle beider Teams in der Übersicht (2. Und 3. Liga):
DatumWettbewerbHeimGastErgebnis
25.11.183. LigaKarlsruher SC1860 München3:2
11.02.172. Liga1860 MünchenKarlsruher SC2:1
27.08.162. LigaKarlsruher SC1860 München0:0
  • Form-Trend von 1860 München und Karlsruher SC (letzte fünf Spiele):

1860 München: N - N - N - U - S

Karlsruher SC: S - U - S - N - S

3. Liga: Top-Torjäger der laufenden Spielzeit

Der 28-jährige KSC-Angreifer Marvin Pourie führt die Torjägerliste der 3. Liga unangefochten an. Pourie steht derzeit bei 19 Saisontoren, gefolgt von Wehen Wiesbadens Manuel Schäffler mit 15 Treffern und Kyereh (14 Tore).

  • Die Top-Torschützen der 3. Liga (Saison 2018/19):
SpielerTeamTore
M. PouriéKarlsruhe19
M. SchäfflerWiesbaden15
D. KyerehWiesbaden14
A. FinkKarlsruhe13
N. ProschwitzMeppen13
S. HainUnterhaching13
M. BeisterUerdingen11
M. ÁlvarezOsnabrück11
O. AdemiWürzburg10

3. Liga: Tabelle der dritten Liga nach 34 Spieltagen

  • Aktuelle Tabellen-Situation vor Beginn des 34. Drittliga-Spieltags:
Pl.TeamSp.SUNDiff.Pkt.
1VfL Osnabrück3421103+2973
2Karlsruher SC3417116+2162
3Hallescher FC341789+1259
4SV Wehen Wiesbaden3418412+1958
5FC Hansa Rostock34131011+049
6SC Preußen 06 Münster3414614+248
7FSV Zwickau34121012+246
8Würzburger Kickers3412913+545
91. FC Kaiserslautern34111211-445
101860 München34111112+444
11KFC Uerdingen 053413516-1544
12SV Meppen3412715-443
13SpVgg Unterhaching3491510+642
14Eintracht Braunschweig3491312-740
15Sportfreunde Lotte3491213-1039
16Sonnenhof Großaspach3471710-538
17Energie Cottbus3410816-838
18SC Fortuna Köln3491114-2138
19FC Carl Zeiss Jena3481313-1437
20Aalen3461216-1230
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung