Fortuna Köln verliert Spitze an Paderborn

SID
Samstag, 26.08.2017 | 16:50 Uhr
Uwe Koschinat bleibt mit Fortuna Köln unegschlagen, verliert aber die Tabellenführung
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Fortuna Köln hat die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga an den SC Paderborn verloren. Das Team aus der Kölner Südstadt kassierte am sechsten Spieltag bei Wehen Wiesbaden kurz vor Schluss den 1:1 (1:0)-Ausgleich.

Steven Ruprecht (90.) traf per Foulelfmeter, Daniel Keita-Ruel (56.) hatte die Fortuna in Führung geschossen.

Die Kölner bleiben mit vier Siegen und zwei Unentschieden zwar ungeschlagen, rutschten jedoch hinter den 1. FC Magdeburg auf Platz drei ab. Die Gastgeber gewannen das Verfolgerduell gegen Werder Bremen II nach der Pause souverän mit 4:1 (1:1). Dennis Erdmann (38.), Julius Düker (78.), Philip Türpitz (81./Foulelfmeter) und Felix Lohkemper (90.+1) trafen, Thore-Andreas Jacobsen (44.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Nach der Niederlage am ersten Spieltag gegen Sonnenhof Großaspach feierte Magdeburg bereits den fünften Liga-Erfolg nacheinander. Der Überraschungssieg im DFB-Pokal gegen Bundesligist FC Augsburg rundete den gelungenen Saisonstart ab.

KSC weiter im Formtief

Der langjährige Zweitligist Karlsruher SC kommt nach dem Abstieg dagegen weiter nicht in Tritt. Gegen den Halleschen FC reichte es nur zu einem 1:1 (0:1), Fabian Schleusener (67.) egalisierte die Gäste-Führung von Martin Röser (13.). Der KSC liegt mit fünf Punkten nur zwei Zähler vor der Abstiegszone, in der Rot-Weiß Erfurt beim VfR Aalen immerhin ein Remis holte. Beim 1:1 (0:0) rettete Ahmed Waseem Razeek (88.) Erfurt den Punkt, Maximilian Welzmüller (55.) hatte Aalen in Führung gebracht.

Beim ersten Saisonsieg des VfL Osnabrück (1:0 gegen Sportfreunde Lotte) erzielte Marcos Alvarez (53.) das Tor des Tages. Beim 4:2 (2:1) von Aufsteiger SpVgg Unterhaching gegen den Chemnitzer FC traf Stephan Hain zweimal (20./65., Foulelfmeter). Zudem erzielte Tom Scheffel (33.) ein Eigentor, Dominik Stahl (45.) schoss das dritte Tor für Unterhaching unmittelbar nach dem Seitenwechsel. Für Chemnitz traf Miroslaw Slawow (36./62.) doppelt.

Carl-Zeiss Jena und Großaspach trennten sich torlos. Bereits am Freitag hatte Paderborn gegen Aufsteiger SV Meppen 1:0 (1:0) gewonnen. Am Sonntag treffen noch FSV Zwickau und Absteiger Würzburger Kickers sowie Hansa Rostock und Preußen Münster aufeinander.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung