Erfurter brechen Test nach Tumulten ab

SID
Samstag, 14.07.2012 | 13:56 Uhr
Smail Morabit hatte die Erfurter nach 22 Minuten in Führung gebracht
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Eklat beim Testspiel von Rot-Weiß Erfurt gegen den georgischen Pokalsieger FC Dila Gori: Die Thüringer verließen in Seesen am Freitagabend in der 79. Minute beim Stand von 2:1 demonstrativ den Rasen, nachdem ein Georgier gegen Joan Oumari nachgetreten hatte und es zu Tumulten gekommen war.

Die "komplette Bank" einschließlich der Betreuer der Georgier war auf das Feld gestürmt. Rot-Weiß-Coach Stefan Emmerling, so berichtet der Verein auf seiner Homepage, holte daraufhin das Team aus Sicherheitsgründen vom Feld und beorderte die Mannschaft in die Kabine.

Erfurts Co-Trainer Rudi Zedi sagte: "So etwas habe ich noch nie erlebt. Erst spielen sie an der Grenze des Erlaubten und dann treten sie doch noch richtig zu. Das müssen wir nicht haben. Es war richtig, den Platz zu verlassen."

Der Spielplan der dritten Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung