Thüringer siegen im Nachholspiel

Erfurt dreht 0:2-Rückstand gegen Osnabrück

SID
Dienstag, 07.02.2012 | 21:12 Uhr
Nils Pfingsten Reddig sorgte für den 3:2-Endstand für Rot-Weiß Erfurt gegen Osnabrück
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Rot-Weiß Erfurt hat das Nachholspiel der 3. Liga beim VfL Osnabrück nach einem 0:2-Rückstand noch in einen 3:2 (0:2)-Erfolg gedreht. Andreas Glockner (15.) und Elias Kachunga (34.) hatten zunächst für den VfL getroffen. Doch Smail Morabit (57.), Oliver Caillas (68.) und Nils Pfingsten-Reddig per Foulelfmeter (85.) sorgten für den viel umjubelten Sieg der Erfurter.

Wenige Stunden vor der Begegnung hatte der VfL Osnabrück die Ernennung von Gert Lehker zum neuen Vereinspräsidenten bekannt gegeben. Vier Tage zuvor war der bisherige Amtsinhaber Dirk Rasch zurückgetreten.

Die 3. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung