DFB-Sportgericht hat entschieden

Münster zwei Auswärtsspiele ohne Fans

SID
Dienstag, 20.09.2011 | 16:32 Uhr
Die Fans vom Preußen Münster dürfen zwei Auswärtsspiele ihres Vereins nicht mehr besuchen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Drittligist Preußen Münster muss in den beiden nächsten Auswärtsspielen auf die Unterstützung seiner Fans verzichten. Dieses Urteil fällte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) aufgrund der Vorkommnisse während des Punktspiels zwischen dem VfL Osnabrück und den Münsteranern am 10. September

Außerdem müssen die Westfalen eine Geldstrafe in Höhe von 7000 Euro und für die Mindereinnahmen durch die Sanktionen gegen ihre Fans jeweils 9000 Euro Schadenersatz an die beiden gastgebenden Vereine zahlen.

Betroffen von dem Urteil sind die beiden Auswärtsspiele am 1. Oktober beim SV Wehen Wiesbaden und am 22. Oktober bei Rot-Weiß Erfurt. Die Gäste-Fanblöcke müssen in diesen Begegnungen frei bleiben.

Mehr als 40 Personen verletzt

In Osnabrück wurden durch einen Feuerwerkskörper, der beim Einlaufen der beiden Mannschaften aus dem Münsteraner Zuschauerblock geworfen wurde, im ehemaligen Spielertunnel insgesamt 28 Personen und 15 Polizeibeamte verletzt.

Fünf Ordnungshüter mussten sogar schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert werden. Zudem wurden im Fan-Block der Preußen während der Begegnung weitere Feuerwerkskörper gezündet.

Polizei führt Ermittlung durch

Am vergangenen Freitag hat die Polizei einen 24-Jährigen aus Münster festgenommen. Der Mann steht unter dem Verdacht, der Werfer eines Sprengkörpers bei besagtem Spiel gewesen zu sein.

Die Ermittler kamen ihm aufgrund von Videoaufnahmen auf die Spur. Der Tatverdächtige soll inzwischen gestanden haben, den Knallkörper geworfen zu haben. Er betonte allerdings, er habe niemanden verletzen wollen.

Preußen Münster im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung