Dresden wahrt Aufstiegschance

SID
Dienstag, 19.04.2011 | 21:22 Uhr
Alexander Esswein erzielte einen Treffer bei Dresdens Sieg
© Getty
Advertisement
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Drittligist Dynamo Dresden hat seine Chance im Kampf um den Aufstieg gewahrt. Der achtmalige DDR-Meister setzte sich mit 3:0 (1:0) bei Werder Bremen II durch.

Dynamo Dresden hat seine Chance im Kampf um den Aufstieg in die 2. Liga gewahrt. Zum Auftakt des 34. Spieltages der 3. Liga setzte sich der achtmalige DDR-Meister mit 3:0 (1:0) bei Werder Bremen II durch und kletterte mit 55 Punkten zumindest vorübergehend auf den fünften Platz.

Dresdens Rückstand auf Kickers Offenbach, die als Dritter den Relegationsplatz belegen, beträgt einen Zähler. Die Kickers können allerdings am Mittwoch vor heimischem Publikum gegen den VfB Stuttgart II nachlegen.

Dagegen musste die Bremer Zweitvertretung (32) als Vorletzter einen weiteren Rückschlag im Abstiegskampf hinnehmen. In Bremen erzielten Dani Schahin (26.), Alexander Esswein (51.) und Florian Grossert (62.) die Tore für die Sachsen.

Braunschweig außer Tritt

Derweil ist Spitzenreiter Eintracht Braunschweig auf dem Weg zum Meistertitel offenbar ein wenig aus dem Tritt gekommen. Bei Wacker Burghausen kamen die Niedersachsen, die bereits als Aufsteiger in die 2. Liga feststehen, nicht über ein torloses Remis hinaus.

Vier Spieltage vor Saisonende hat die Eintracht 75 Punkte auf ihrem Konto. Der erste Verfolger Hansa Rostock (70 Punkte) kann am Mittwoch im Heimspiel gegen den SV Sandhausen die Zweitliga-Rückkehr feiern - ein Punkt genügt dafür, falls Offenbach nicht gewinnt. Burghausen (36) bleibt auf Rang 17 in akuter Abstiegsgefahr.

Jena muss bangen

Weiter um den Klassenerhalt bangen muss auch Carl Zeiss Jena. Der Europapokal-Finalist von 1981 aus Thüringen unterlag 1:4 (0:3) beim SV Babelsberg und bleibt mit 37 Punkten als Tabellen-15. in der Abstiegszone.

In Babelsberg war am Dienstag Profi Süleyman K. von der Berliner Polizei festgenommen worden. Als Mitglied einer kriminiellen Bande soll der 21-Jährige an acht Überfällen auf Spielhallen beteiligt gewesen sein.

In einer weiteren Begegnung gewann der 1. FC Saarbrücken 2:1 (1:0) bei der TuS Koblenz.

Die Tabelle der 3. Liga

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung