Traumstart für Rostock und Wiesbaden

SID
Sonntag, 01.08.2010 | 15:56 Uhr
Pannewitz und Co. bleiben nach zwei Spieltagen in der 3. Liga noch ohne Gegentor
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Ein umstrittener Handelfmeter hat Zweitliga-Absteiger Hansa Rostock den zweiten Sieg im zweiten Spiel in der 3. Liga beschert. Auch Wehen Wiesbaden behält die weiße Weste.

Rostocks Michael Wiemann sicherte dem ehemaligen Bundesligisten mit dem verwandelten Strafstoß in der 82. Minute ein 1:0 (0:0) bei Rot-Weiß Erfurt. Der Ball war Martin Pohl an die Hand gesprungen.

12.509 Fans in Erfurt sahen zwar eine überlegene Rostocker Mannschaft.

Doch hochkarätige Torchancen sprangen in der schwachen Partie kaum heraus. Sechs Minuten vor dem entscheidenden Elfmeter raf Peter Schyrba den Pfosten.

Menga trifft für Wiesbaden

Der letzte DDR-Meister behauptete hinter Spitzenreiter Eintracht Braunschweig punkt- und torgleich mit Kickers Offenbach und Jahn Regensburg den zweiten Tabellenplatz.

Sechs Zähler hat nach zwei Runden auch der SV Wehen Wiesbaden auf dem Konto. Mit einem 1:0 (0:0) gegen Aufsteiger SV Babelsberg 03 schob sich der ehemalige Zweitligist auf den fünften Rang vor.

Vor 3025 Zuschauern erzielte Addy-Waku Menga in der 62. Minute das entscheidende Tor.

Braunschweig neuer Spitzenreiter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung