DFB ermittelt nach Ausschreitungen in Dresden

SID
Montag, 25.01.2010 | 16:34 Uhr
Aus dem Fanblock von Dynamo Dresden fliegt manchmal auch etwas anderes als Luftballons
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Nach Ausschreitungen im Rahmen des Testspiels zwischen Dynamo Dresden und Rapid Wien hat der DFB Ermittlungen aufgenommen. Der Klub rechnet mit einer harten Strafe.

Dynamo Dresden steht neuer Ärger ins Haus. Nachdem es am Wochenende beim Freundschaftsspiel gegen den österreichischen Renommier-Klub Rapid Wien (2:4) zu heftigen Ausschreitungen gekommen war, hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Ermittlungen aufgenommen. "Der Kontrollausschuss hat Ermittlungen aufgenommen und den Verein zu einer Stellungnahme aufgefordert", teilte ein DFB-Sprecher mit.

Anhänger von Dynamo hatten während der Partie bengalische Feuer abgebrannt und sich auf Plakaten solidarisch mit Hooligan-Gruppen erklärt. Auch Fans aus Wien sollen Pyrotechnik entzündet haben. Zudem sollen nicht genehmigte Banner gezeigt und Sicherheitskräfte angegriffen worden sein.

Große Anzahl an Feuerwerkskörpern

Wie die große Anzahl Feuerwerkskörper ins Stadion gelangen konnte, ist der Polizei noch unklar. "Wir haben einen großen Aufwand betrieben, um unseren Fans mit Rapid Wien einen attraktiven Gegner zu präsentieren. Von einigen haben wir die Quittung dafür erhalten", sagte Dynamos Geschäftsführer Stefan Bohne.

Nachdem der DFB in seinem letzten Sportgerichtsurteil Dynamo für den Fall weiterer Vergehen bereits eine Platzsperre oder den Ausschluss der Öffentlichkeit bei einem Heimspiel angedroht hatte, rechnet der Klub selbst mit einer harten Bestrafung.

Auch Punktabzüge werden nicht mehr ausgeschlossen. "Wir werden die Vorfälle genau analysieren, alle Hinweise und das vorliegende Bild- und Videomaterial auswerten und dann eine Entscheidung über das weitere Vorgehen treffen", kündigte Bohne an.

Die aktuelle Tabelle der 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung