Jena will Kickers-Serie beenden

SID
Donnerstag, 20.11.2008 | 12:50 Uhr
Torsten Ziegner ist noch ein Spiel gesperrt. Gegen die Stuttgarter Kickers muss er zuschauen.
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Carl Zeiss Jena ist in der 3. Liga auf Wiedergutmachung aus. Nach der blamablen Leistung beim 2:4 zuletzt im heimischen Ernst-Abbe-Stadion gegen Spitzenreiter SC Paderborn wollen die Thüringer beim Vorletzten Stuttgarter Kickers drei Punkte einfahren.

"Unsere Spieler wissen, wie wichtig diese Begegnung für uns ist", sagte Trainer René van Eck. Dementsprechend will man auch zu Werke gehen und mit einer kämpferischen Leistung überzeugen.

In Baden-Württemberg sollen vor allem die erfahrenen Spieler mehr Verantwortung übernehmen. "Mir ist das zuletzt nicht gelungen, deswegen nehme ich mich jetzt selbst in die Pflicht", erklärte Mittelfeldspieler Carsten Sträßer.

 

Trainer kündigt personelle Veränderungen an

Zum letzten Mal fehlen wird Torsten Ziegner, der seine Sperre nach der Begegnung abgesessen hat. Auch nicht einsatzfähig ist Innenverteidiger Tim Kay Petersen. "Er hat weiterhin Schmerzen im Fuß, ein Einsatz macht noch keinen Sinn", sagte van Eck.

Es werde gegen Stuttgart in jedem Fall Veränderungen in der Startformation geben, erklärte der 42-jährige Niederländer - ohne dabei konkret zu werden. Stuttgart holte zuletzt acht Punkte aus vier Spielen und befindet sich im Aufwärtstrend. "Wir wollen diese Serie beenden", betonte van Eck.

Carsten Sträßer: Der Mittelfeldmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung