Nach Doping-Befund

Solga kommt mit blauem Auge davon

SID
Freitag, 14.11.2008 | 16:07 Uhr
Solga, Burghausen, 3. Liga, Doping
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Championship
Cardiff -
Leeds (DELAYED)
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Primera División
Real Sociedad -
Real Betis
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Eredivisie
Heerenveen -
Ajax
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Premier League
Newcastle -
Liverpool
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Profi David Solga vom Drittligisten Wacker Burghausen ist nach seinem Dopingvergehen recht glimpflich davongekommen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) unter Vorsitz von Hans E. Lorenz hat am Freitag von einer Sperre für den Mittelfeldspieler abgesehen und ihn lediglich verwarnt.

Bei Solgas Vergehen handle es sich "nicht um einen klassischen Dopingfall mit der Einnahme eines verbotenen Medikamentes zur Leistungssteigerung", begründete Lorenz das milde Urteil.

"Nicht blind vertrauen"

Solga hätte sich andererseits aber "nicht blind auf seinen Vereinsarzt verlassen" dürfen, sondern sich vor der Einnahme des verordneten Medikaments über dessen Inhaltsstoffe informieren müssen.

Solga war bei der Dopingkontrolle im Anschluss an das Spiel der 3. Liga zwischen Burghausen und Jahn Regensburg am 4. Oktober positiv auf das Stimulans Methylpseudoephedrine als Metabolit von Metamfepramon getestet worden.

Dies hatte die Auswertung der A-Probe des 26-Jährigen ergeben. Solga war zur Pause der Begegnung ausgewechselt worden, das Spiel endete 1:0 für Jahn.

Wacker Burghausen: Den Kader finden Sie hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung