Lawaree schießt Düsseldorf an die Tabellenspitze

Von Kevin Bublitz / Mark Heinemann
Freitag, 21.11.2008 | 20:54 Uhr
Jens Langeneke und Fortuna Düsseldorf freuen sich über die Tabellenführung
© Getty
Advertisement
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Zum Beginn des 16. Spieltages der 3. Liga hat Fortuna Düsseldorf Eintracht Braunschweig mit 2:1 besiegt und damit erstmals in dieser Saison die Tabellenführung übernommen.

 

Fortuna Düsseldorf hat zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der 3. Liga übernommen.

Die Rheinländer besiegten zum Auftakt des 16. Spieltages im Duell der ehemaligen Bundesligisten Eintracht Braunschweig 2:1 (1:1) und führen die Liga mit 32 Zählern dank der besseren Tordifferenz gegenüber Union Berlin und dem SC Paderborn an.

Vor 13.881 Zuschauern erzielten Ranisav Jovanovic (7.) und Axel Lawaree (48.) die Tore beim dritten Düsseldorfer Sieg in Serie.

Für den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Benjamin Fuchs (40.) gesorgt.

Jahn Regensburg - Union Berlin 0:2: Union Berlin hat in einem kuriosen und rekordverdächtigen Spiel am Freitagabend den Sprung zurück auf einen Aufstiegsplatz geschafft.

Das Team von Trainer Uwe Neuhaus kam durch einen Doppelpack von Karim Benyamina (28. und 87.) zu einem 2:0 (1:0) bei Jahn Regensburg und verbesserte sich mit nunmehr 32 Punkten zumindest bis Samstag auf den zweiten Rang.

Es waren die Saisontore acht und neun des Stürmers. Regensburg wartet seit nunmehr sieben Spielen auf einen Sieg und bleibt auf einem Abstiegsrang.

Drei Elfmeter verschossen

Das Ergebnis war vor 2200 Zuschauern angesichts der Ereignisse in der ersten Hälfte, in der gleich drei Spieler vom Elfmeterpunkt aus scheiterten, fast nebensächlich.

Zunächst drosch Regensburgs Alexander Blessin einen Foulelfmeter über das Tor (16.). Dann scheiterte Petr Stoilov mit einem Handelfmeter an Unions Torwart Jan Glinker (35.).

Offenbar angesteckt von der Elfmeter-Allergie versagten Berlins Marco Gebhardt bei seinem Strafstoß nach Handspiel die Nerven gegen Regensburgs Keeper Rouven Sattelmaier (40.).

Rot-Weiß Erfurt - VfB Stuttgart II 1:0: Rot-Weiß Erfurt hat nach zuletzt zwei Niederlagen wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert.

Die Thüringer kamen gegen den VfB Stuttgart II zu einem 1:0 (0:0) und verbesserten sich mit 25 Punkten zumindest vorübergehend auf Rang fünf. Das Tor des Tages erzielte Fabian Stenzel in der 58. Minute.

Vor 3998 Zuschauern musste die Begegnung in der ersten Halbzeit für 17 Minuten unterbrochen werden. Nach einem starken Schneetreiben waren die Seitenlinien und der Strafraum nicht mehr vom Spielfeld zu unterscheiden.

Die Samstagsspiele                                         

Kickers Emden - Bayern München II abgesagt:

Die für Samstag angesetzte Partie in der 3. Liga zwischen Kickers Emden und dem FC Bayern München II fällt aus.

Aufgrund der Niederschläge in den vergangenen Tagen und der zu erwartenden weiteren starken Niederschläge sei die Begegnung wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt worden, teilte der Verein mit.

"Der Platz ist schon jetzt mit großen Pfützen übersät", sagte eine Kickers-Sprecherin. Ein neuer Termin für die Begegnung steht noch nicht fest.

Werder Bremen II - Wacker Burghausen abgesagt

Die für Samstagnachmittag angesetzte Begegnung zwischen Werder Bremen II und Wacker Burghausen musste nach starken Schneefällen wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

SV Sandhausen - Wuppertaler SV: "Ob 1:0 oder 5:0 ist egal. Wir wollen zu Hause gewinnen", fordert SVS-Stürmer Sreto Ristic. Den WSV trennen nur vier Punkte vom ersten Abstiegsrang. Trainer Christoph John macht "krasse individuelle Fehler" für die Misere verantwortlich und will nun Punkten, "egal wo und wie." 

Ausfälle
Sandhausen
: Christian Beisel (Mittelfußbruch)
Wuppertal:
Tim Erfen (Einblutung im Knochen), Dennis Schulp (Muskelzerrung), Daniel Voigt (langzeitverletzt), Marco Neppe (Aufbautraining)                                             

Stuttgarter Kickers - Carl Zeiss Jena: "Jena hat fünf Punkte mehr, den Abstand wollen wir verringern", peilt Trainer Edgar Schmitt den zweiten Heimdreier in Folge an. Jenas Coach Rene van Eck weiß spätestens seit der Paderborn-Partie, dass man "ohne Defensive keinen Blumentopf gewinnt" und fordert einen kompakten Auftritt. Der dreimalige Meister der DDR-Oberliga darf mit Erlaubnis des DFB ab der kommenden Saison einen Stern auf dem Trikot tragen. 

Ausfälle
Kickers
: Marcus Mann (gesperrt), Sasa Janic, Jörn Schmiedel (beide Schambeinentzündung), Alexander Rosen (Muskelfaserriss in der Kniekehle), Orlando Smeekes (Oberschenkelprobleme), Gino Russo, Franco Petruso (beide langzeitverletzt)
Jena
: Torsten Ziegner (gesperrt), Naoya Kikuchi (Knieprobleme), Herve Bochud, Felix Holzner (beide langzeitverletzt)               

SC Paderborn 07 - VfR Aalen: Beim Spitzenreiter herrschte Unruhe, weil im Winter angeblich Spieler abgegeben werden sollen. "Alles Quatsch. Wir wollen mit dem Kader in die Zweite Liga", sprach SCP-Präsident Wilfried Finke nun ein Machtwort. Trainer Pavel Dotchev erwartet einen hochmotivierten VfR: "Jeder Spieler will sich nach dem Trainerwechsel zeigen. Wir müssen alles geben." Wann Aalen den neuen Coach präsentiert, ist ungewiss. Im Gespräch sind Ex-Profi Markus Schupp und Frank Leicht, der die U23 von Eintracht Frankfurt trainiert.

Ausfälle
Paderborn
: Thorsten Becker, David Krecidlo, Jens Wemmer (alle Aufbautraining), Frank Löning, Sercan Güvenisik (fraglich)
Aalen
: Marijo Maric (Bandscheibenvorfall), Christoph Teinert (langzeitverletzt)                          

Die Sonntagsspiele

Erzgebirge Aue - Kickers Offenbach abgesagt         

SpVgg Unterhaching - Dynamo Dresden: Bei Haching spielt sich Anton Fink in den Blickpunkt. Er traf bereits sechs Mal und hat Begehrlichkeiten geweckt. Mit einem Erfolg gegen Dresden könnte die SpVgg ihren Aufwärtstrend festigen. "Wir haben die Pflicht nachzulegen", so Trainer Ralph Hasenhüttl, der sich noch an spannende Abstiegsduelle in Liga Zwei erinnert. An diese Spielklasse ist für Trainer Ruud Kaiser derzeit nicht zu denken. Bei nur vier Punkten bis zum ersten Abstiegsplatz braucht Dynamo bis zur Winterpause jeden Zähler. 

Ausfälle
Unterhaching
: Bastian Bischoff (Schienbeinbruch), Orkan Balkan (Sehnenabriss), Raphael Schaschko (Kreuzbandriss), Patrick Ziegler (doppelter Bänderriss), Marco Pasiciel (Muskelfaserriss), Nico Formella (Knochenödem)
Dresden
: -

Der 16. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung