Freitag, 12.09.2008

Erfurt- Paderborn

Erfurt will Serie fortsetzen

Nach drei Siegen in Folge will FC Rot-Weiß Erfurt auch beim als Aufstiegsfavoriten gehandelten SC Paderborn punkten und sich damit weiter im oberen Drittel der Tabelle behaupten.

erfurt, 3. liga
© Getty

Dabei gibt es für den Großteil der Erfurter ein sicher brisantes Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Trainer Pawel Dotschew, der Mitte der vorigen Saison überraschend von Erfurt nach Paderborn gewechselt war.

Auch die jetzt für Paderborn spielenden Matthias Holst und Dominik Kumbela trugen noch in der vergangenen Saison das Rot-Weiß-Trikot.

Außenseiter will triumphieren

Für Erfurts Trainer Karsten Baumann ist es ein ganz "normales Spiel". Obwohl er die Gastgeber als sehr starke und schlagkräftige Mannschaft einschätzt, will er die Serie mit seiner Elf fortsetzten.

"Wir wollen jedes Spiel gewinnen, auch wenn wir in Paderborn Außenseiter sind", erklärte Baumann. Auf jeden Fall will er an der taktischen Ausrichtung der Mannschaft festhalten.

"Wir wollen versuchen, unser Spiel durchzubringen. Eine Sonderbewachung für einzelne Paderborner Spieler wird es nicht geben", erklärte der 38-jährige Coach.

Personell wird er nicht viel ändern. Lediglich Norman Loose, der gegen Werder Bremen II wegen der Geburt seines Kindes fehlte, wird in das Abwehrzentrum für Jens Möckel zurückkehren. Offen ist auch noch die Position im rechten offensiven Mittelfeld. Hier hat sich Baumann noch nicht entschieden, ob Martin Hauswald oder Denis Wolf beginnt.


Diskutieren Drucken Startseite
1. Spieltag
2. Spieltag

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.