Fussball

Pokal, 1. Runde: Hansa Rostock gegen den VfB Stuttgart im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX
© getty

Der VfB Stuttgart hat sich in der ersten Runde des DFB-Pokals 2019/20 in einer umkämpften Begegnung bei Hansa Rostock durchgesetzt. Hier bei SPOX könnt ihr das Spiel im Liveticker nochmal nachlesen.

Hansa Rostock - VfB Stuttgart im Liveticker zum Nachlesen: 0:1 (0:1)

Tor: Al Ghaddioui (19.)

Nach dem Spiel: Stuttgart siegt erstmals im Pokal gegen Hansa Rostock und steht nach einem Jahr Pause wieder in der 2. Runde des DFB-Pokals. Die Auslosung findet am Sonntag statt.

Nach dem Spiel: Hochklassig war es nicht, spannend aber allemal: Hansa Rostock hält den VfB mit einer kämpferisch guten Leistung über die volle Distanz vom eigenen Tor weg und sich selbst lange im Spiel. Am Ende spielten sich beide Seiten kaum zwingende Torchancen heraus, insgesamt gab es nur vier Schüsse, die wirklich aufs Tor kamen. So brachte eine kurze Unachtsamkeit des FCH bei einer schnell ausgeführten Ecke die Entscheidung.

90.+3.: Das Spiel ist aus. Der VfB steht in Runde zwei.

90.+3.: Hildebrandt vergibt die letzte Chance.

90.+3.: Es gibt nochmal Freistoß! Riedel holt gegen Klement die wohl letzte Chance raus.

90.+2.: Es gibt nur zwei Minuten Nachspielzeit.

90.+1.: Stuttgart kann nach erneutem kurzen Chaos klären. Kolke ist mit aufgerückt, Al Ghaddioui schafft es aber, den im Vollsprint nach hinten eilenden Keeper abzuschießen.

90.: Schlechte Abstimmung im Stuttgarter Strafraum, Kempf klärt vor seinem aufnahmebereiten Schlussmann zur Ecke.

90.: Die Möglichkeit! Klasse Ballannahme von Vollmann im Strafraum, sein Abschluss wird aber geblockt.

89.: Pascal Stenzel verliert das Duell gegen Ramaj und stellt sich ihm clever in den Weg. Das gibt natürlich Gelb.

88.: Nach Hildebrandts Schuss in Richtung Stadiondach lässt sich Bredlow beim Abstoß viel Zeit.

86.: Chaos im Stuttgarter Strafraum! Keiner kann klären, aber es kann auch keiner abschließen. So schießt Sosa den Ball am Ende raus.

85.: Pepic versucht es aus über 25 Metern direkt, die Mauer fälscht den Ball aber zur Ecke ab.

84.: Didavis Foul zentral vor dem Strafraum bringt den Rostockern einen Freistoß ein.

82.: Nach einem Ausrutscher in Rostocks Hintermannschaft taucht Ascacibar in der Box auf und müsste nur noch querlegen, hat dabei sogar zwei Optionen. Stattdessen spielt er einen unkontrollierten Ball über alle Köpfe hinweg.

81.: Prompt meldet sich auch der VfB wieder! Didavi bringt den Ball von links auf den zweiten Pfosten, wo Castro frei zum Abschluss kommt. Er trifft den Volley aber nicht voll, Kolke kann das 0:2 verhindern.

80.: Hansa holt sich eine Ecke, wodurch auch das Stadion nochmal etwas lauter wird. Die Schwaben können aber klären.

79.: Eine Flanke von rechts rutscht durch zu Ramaj, der Bredlow aus spitzem Winkel mit einer besseren Rückgabe prüft. Immerhin zählt das wohl als erster Schuss AUF eines der Tore in der zweiten Halbzeit.

76.: Außerdem macht Pascal Breier Platz für Elsamed Ramaj. Ein Doppelwechsel leitet also die Rostocker Schlussviertelstunde ein.

76.: Nils Butzen hat genug geackert, für ihn kommt Mirnes Pepic.

75.: Hamadi Al Ghaddioui wehrt sich im Zweikampf mit ausgefahrenen Armen und erwischt den Gegenspieler. Auch hier ist Gelb völlig in Ordnung.

74.: Letzter Wechsel beim VfB: Phillipp Klement kommt für Mario Gomez in die Partie.

72.: Borna Sosa legt sich den Ball in Bedrängnis einen Tick zu weit vor und hat im Zweikampf schließlich die Sohle zu hoch. Gelb!

69.: Kempf kann mit viel Raum durch das Mittelfeld marschieren und bedient Al Ghaddioui in der Spitze, Butzen verteidigt aber gut.

68.: Butzen kommt nach einem Duell mit Kempf an der Strafraumkante zu Fall, das Spiel läuft aber weiter.

67.: Vollmann läuft nach Hildebrandts Steilpass frei auf Bredlow zu, wird aber zurückgepfiffen. Abseits!

63.: Wieder kommt Hansa über rechts in die Box, Vollmann steht beim Schussversuch im Weg.

62.: Aus dem Stuttgarter Lager heißt es, dass sich Holger Badstuber wohl eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen hat und deshalb in der Pause ausgewechselt werden musste.

61.: Nathaniel Phillips verschätzt sich im Duell mit Vollmann und gibt dem Rostocker ein wenig englische Härte mit. Das ahndet Schiri Jablonski mit Gelb.

VfB muss Badstuber ersetzen - Rostock mit Großchance

60.: Riesenchance für Hansa! Butzen kommt völlig frei zur Flanke und findet im Zentrum den soeben eingewechselten Verhoek, der das Leder aus sieben Metern nicht aufs Tor bringt.

59.: John Verhoek ersetzt Marco Königs.

57.: Al Ghaddioui lässt sich jetzt auf den rechten Flügel fallen, um die Rostocker Zentrale auseinanderzuziehen.

56.: Stuttgart lässt den Ball lange laufen, drückt das Spiel immer weiter in die Rostocker Hälfte.

53.: Didavi lässt einen Pass durchrutschen, Sven Sonnenberg reagiert nicht schnell genug und rauscht mit vollem Körpereinsatz in den Stuttgarter rein. Das tut nicht nur weh, es wird auch zu Recht mit Gelb geahndet.

50.: Phillips gewinnt seinen ersten Zweikampf im Dress des VfB. Der Neuzugang vom FC Liverpool feiert heute sein Debüt.

47.: Der erste Vorstoß kommt von Ahlschwede, der den Ball aber auf Höhe des Stuttgarter Strafraums verliert.

46.: Es geht weiter!

46.: Wechsel in der Pause: Nathaniel Phillips kommt für Holger Badstuber.

Zur Halbzeit: Der VfB startete mit viel Ballbesitz in die Partie, die Abschlüsse gehörten aber zunächst den immer wieder schnell konternden Rostockern. Seit der Stuttgarter Führung mit dem ersten Torschuss plätschert das Spiel vor sich hin: Stuttgart muss nicht mehr, Rostock kommt allerdings auch nicht dazwischen.

45.+1.: Pause!

45.: Eine Minute obendrauf.

44.: Die ersten Pfiffe hallen durch das Ostseestadion, der VfB hat sehr früh in den Verwaltungsmodus gewechselt.

42.: Der Ball kommt zu Gomez in der Spitze durch, der Stürmer wird aber noch rechtzeitig am Abschluss gehindert.

41.: Der VfB trägt mal wieder einen Angriff vor, Didavis Volley-Flanke kommt aber nicht zu Gomez durch.

38.: Rostock schaltet weiterhin schnell um, holt in Person von Vollmann die nächste Ecke raus.

35.: Der Ballbesitz des VfB inzwischen von über 80 Prozent vor dem Tor auf unter 70 Prozent gesunken.

32.: Hui, Gomez versucht sich an einem Fallrückzieher. Er trifft den Ball aber nicht richtig.

30.: Nach der Ecke fragt Rostock vorsichtig nach einem Handelfmeter, da war aber nur der Bauch im Spiel.

29.:Nach Bredlows Fehlpass geht es schnell über Rostocks linke Seite, Vollmann holt eine Ecke raus.

26.: Atakan Karazor zieht am Mittelkreis ein taktisches Foul und sieht Gelb.

24.: Mit ein wenig Glück und ein wenig fußballerischem Können widersetzt sich Hansa dem Stuttgarter Pressing und kann in Ruhe das Spiel aufbauen. Es ist die erste längere Ballbesitzphase der Hausherren.

21.: Marco Königs kommt mit einer Grätsche klar zu spät, holt Sosa von den Beinen und sieht dafür Gelb.

VfB muss früh wechseln - Al Ghaddioui trifft sofort!

19.: Tooor! Hansa Rostock - VFB STUTTGART 0:1. Stuttgart trifft mit dem ersten Torschuss! Sonnenberg berührt den Ball beim Abschirmen klar mit dem Fuß, will das aber nicht einsehen. Während sich Rostock noch beschwert, führt der VfB die Ecke aus und flankt in Person von Didavi. Im Zentrum ist Hamadi Al Ghaddioui völlig frei und nickt locker ein.

17.: Rostock kommt über schnelle Vorstöße immer wieder in die gefährliche Zone. Gerade machen es Breier und Königs allerdings zu verspielt.

15.: Der VfB Stuttgart hat bisher schon über 100 Pässe mehr gespielt als der FC Hansa. Die Torschussstatistik allerdings: 5:0 für Rostock.

13.: Schon wieder klopft Hansa an: Ahlschwede kommt zum Abschluss, weil der VfB nicht klären kann. Er schießt knapp rechts vorbei.

12.: Orel Mangala kann nicht weitermachen, der VfB muss früh wechseln. Hamadi Al Ghaddioui ersetzt den verletzten Belgier.

11.: Mangala bleibt nach einem Zweikampf am Boden und benötigt eine Behandlungspause.

9. Wieder Vollmann - und wieder Bredlow! Böser Fehlpass von Sosa vor dem eigenen Strafraum, Vollmann kommt aus zentraler Position zum Abschluss. Bredlow pariert aber sicher.

8.: Der erste Abschluss kommt von Hansa! Die Kogge schaltet schnell um, Vollmann versucht es aus der Distanz mit einem Heber - aber Bredlow ist aufmerksam.

7.: Didavis Antritt über rechts bleibt wegen der schwachen Hereingabe ungefährlich. Da war zum ersten Mal Platz für den VfB.

4.: Vollmanns erster Freistoß aus dem zentralen Halbfeld bringt nichts ein. Stuttgarts Konter allerdings auch nicht.

3.: Butzen und Ahlschwede ziehen sich gegen den Ball wie erwartet in die Abwehrreihe zurück und bilden somit eine Fünferkette.

1.: Der Ball rollt!

Vor Beginn: Schiedsrichter Sven Jablonski aus Bremen führt die Mannschaften ins stimmungsvolle Ostseestadion. Die Fans hüllen die Tribünen choreografiert in ein weiß-blaues Fahnenmeer.

Vor Beginn: Noch mehr Argumente für den FC Hansa gefällig? Auch 2005, 2000 und 1992 besiegte Rostock den VfB Stuttgart im Pokal, verloren hat die Hansa-Kogge in diesem Wettbewerb noch nie. Der letzte VfB-Sieg im Ostseestadion datiert vom 1. Spieltag 2003: Trainer Felix Magath sah damals zwei Vorlagen von Horst Heldt gegen das von Armin Veh trainierte Rostock.

Vor Beginn: Wie schon vor einem Jahr muss der VfB zum Auftakt des Pokals an die Ostsee. Der Kogge gelang die Sensation, sie besiegte den damaligen Bundesligisten durch Tore von Soukou und Pepic mit 2:0.

Vor Beginn: Der vollständig genesene Gomez spielt also anstelle von Al Ghaddioui im Sturmzentrum, außerdem steht Bredlow für Kobel zwischen den Pfosten. Ansonsten entspricht die Elf der des 2:2 in Heidenheim.

Vor Beginn: Hansa-Trainer Jens Härtel nimmt im Vergleich zum letzten Ligaspiel in Unterhaching zwei Änderungen vor: Pepic und Straith müssen auf die Bank, dafür starten Hildebrandt und Sonnenberg.

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da. So schicken die Trainer ihre Teams aufs Feld:

  • Stuttgart: Bredlow - Stenzel, Kempf, Badstuber, Sosa - Karazor - Ascacibar, Castro - Didavi - Mangala, Gomez
  • Rostock: Kolke - Butzen, Riedel, Sonnenberg, Rieble, Ahlschwede - Hildebrandr, T. Öztürk - Breier, Königs, Vollmann

Vor Beginn: Die Hansa-Kogge schippert derzeit in der 3. Liga und hat dort schon vier Spiele absolviert. Aus diesen Spielen holte man vier Zähler, der einzige Sieg auf dem Konto entstammt einem 2:1 gegen Bayern München II.

Vor Beginn: In der 2. Liga hat der VfB bislang zwei Spiele absolviert. Zum Auftakt gab es am 1. Spieltag einen 2:1-Heimsieg über Hannover 96. Am zweiten Spieltag holte man auswärts in Heidenheim ein 2:2. Damit stehen die Schwaben derzeit auf dem siebten Tabellenplatz.

Vor Beginn: Herzlich Willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen Hansa Rostock und dem VfB Stuttgart. Anstoß ist um 18.30 Uhr.

DFB-Pokal: Hansa Rostock gegen den VfB Stuttgart heute im TV und Livestream

Die Rechte an den Übertragungen des DFB-Pokals liegen in dieser Saison fast vollständig bei Sky. In den ersten Runden zeigen die ARD und Sport1 jeweils lediglich ein Live-Spiel im Free-TV, im Ersten ist das am heutigen Montagabend die Partie von Bayern München bei Energie Cottbus.

Die Partie zwischen Rostock und dem VfB wird daher live und in voller Länge beim Pay-TV-Sender Sky zu sehen sein. Dabei könnt ihr die Partie im Einzelspiel verfolgen, oder in der Konferenz neben den beiden anderen Spielen, die zeitgleich angepfiffen werden.

Im Stream gibt es das Spiel ebenfalls zu sehen, und zwar mit der SkyGo-App. Die funktioniert auf allen gängigen Endgeräten wie Tablets oder Smartphones.

DFB-Pokal: Alle Spiele am Montag

DatumUhrzeitHeimvereinGastverein
12.08.201918.30 UhrHansa RostockVfB Stuttgart
12.08.201918.30 UhrKarlsruher SCHannover 96
12.08.201918.30 UhrHallescher FCVfL Wolfsburg
12.08.201920.45 UhrEnergie CottbusFC Bayern München
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung