Fussball

10.000 Euro Geldstrafe für Gladbach

SID
Borussia Mönchengladbach muss in die eigene Tasche greifen
© Getty

Das DFB-Sportgericht hat Borussia Mönchengladbach mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt. Dies teilte der DFB am Montag mit.

Im Heimspiel um den DFB-Pokal gegen den FC Bayern München waren am 21. März 2012 in der 15. Minute aus dem Mönchengladbacher Zuschauerblock mehrere Bierbecher und Feuerzeuge auf das Spielfeld geworfen worden. Beim Elfmeterschießen wurde darüber hinaus ein Knallkörper gezündet.

Borussia Mönchengladbach in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung