Kyotake erhält Pause

Hecking kann aus dem Vollen schöpfen

SID
Freitag, 17.08.2012 | 14:32 Uhr
Vor dem Pokalauftakt plagen Club-Trainer Dieter Hecking keinerlei Personalsorgen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
FrLive
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Für das Erstrundenspiel im DFB-Pokal beim Regionalligisten TSV Havelse kann Trainer Dieter Hecking vom 1. FC Nürnberg am Sonntag personell aus dem Vollen schöpfen. Bis auf die beiden Langzeitverletzten Adam Hlousek (Reha) und Markus Mendler (Meniskus-OP) stehen Hecking alle Akteure zur Verfügung.

Nicht von Beginn an spielen wird der japanische Zugang Hiroshi Kiyotake, der noch an muskulären Problemen leidet und erst kürzlich von den Olympischen Spielen aus London zurückgekehrt war.

"Bei allem Respekt vor Havelse sollten wir auch ohne ihn weiterkommen können", sagte Hecking am Freitag. Auf die leichte Schulter nehmen die Nürnberger den Viertligisten allerdings nicht. "Wir haben den Gegner zweimal beobachten lassen", sagte Hecking.

Der Kader des 1. FC Nürnberg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung