Erste Absage aus Pforzheim

Nöttingen sucht Stadion für Pokalspiel gegen 96

SID
Donnerstag, 12.07.2012 | 18:11 Uhr
Von Pforzheims Oberbürgermeister Gert Hager gab es bereits eine finanziell bedingte Absage
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der FC Nöttingen ist vor dem DFB-Pokalspiel am 19. August gegen Hannover 96 auf Stadionsuche. Da das heimische Panoramastadion des baden-württembergischen Oberligisten aus der Nähe von Pforzheim mit einem Fassungsvermögen von 3.800 Zuschauern zu klein ist und zudem nicht den Sicherheitsauflagen des DFB entspricht, hatte der Verein geplant, in das mit 7.275 Plätzen fast doppelt so große Stadion Holzhof in Pforzheim umziehen.

Doch die Stadt Pforzheim kann die dafür notwendigen 70.000 Euro für die kurzfristige Sanierung nicht aufbringen. "Die strikten haushaltsrechtlichen Auflagen, die uns das Regierungspräsidium Karlsruhe auferlegt hat, lassen diese zusätzlichen freiwilligen Ausgaben nicht zu", erklärte Oberbürgermeister Gert Hager in der "Pforzheimer Zeitung".

"Ich bin geschockt und maßlos enttäuscht", sagte Nöttingens Vereinspräsident Dirk Steidl. Der badische Pokalsieger hofft, bis Anfang kommender Woche ein Stadion für die Partie gegen den Bundesligisten präsentieren zu können. Im Gespräch ist nun auch die Arena in Hoffenheim.

Der FC Nöttingen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung