Samstag, 09.08.2008

Erste Runde des DFB-Pokals

Erfolgreiche Pflichtspiel-Premiere von Klopp

Essen - Jürgen Klopp hat seine Pflichtspiel-Feuertaufe als Trainer von Borussia Dortmund erfolgreich bestanden. Eine Woche vor dem Saisonstart der Bundesliga gewann der BVB in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Viertligisten Rot-Weiss Essen mit etwas Mühe 3:1 (1:1).

DFB-Pokal, BVB, Dortmund, Kringe
© DPA

Vor 21.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion an der Hafenstraße erzielten der überragende Neuzugang Tamas Hajnal (14.), Florian Kringe (60.) und Nelson Valdez (70.) die Tore für den Erstligisten.

Spielführer Stefan Lorenz (18.) traf für Essen zum zwischenzeitlichen 1:1. Nur Sekunden nach seiner Einwechslung sah BVB-Spieler Bajram Sadrijaj die Rote Karte (72.) wegen groben Foulspiels.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Weidenfeller mit Comeback

Zum ersten Mal seit acht Monaten Verletzungspause hütete Roman Weidenfeller wieder das Dortmunder Tor, war aber nicht sonderlich beschäftigt. Klopp vertraute zudem den beiden Neuzugängen Hajnal und Neven Subotics, der mit Mats Hummels die Innenverteidigung bildete.

Für den gesperrten Jakub Blaszczykowski agierte Giovanni Federico auf der rechten Seite des letztjährigen Pokalfinalisten, der fünf Profis ersetzen musste. RWE-Coach Michael Kulm konnte dagegen eine Woche vor dem Regionalliga-Start seine beste Elf ins Rennen schicken.

Lorenz gleicht aus

Der aus Karlsruhe gekommene Mittelfeldregisseur Hajnal war nicht nur Dreh- und Angelpunkt im Borussen-Spiel, sondern sorgte mit der frühen Führung auch für den ersten Torjubel bei den rund 4000 mitgereisten Fans.

Doch nur vier Minuten später überwand Lorenz Borussen-Keeper Weidenfeller mit einem leicht abgefälschten Gewaltschuss aus knapp 30 Metern.

Kringe leitet Sieg ein

Dortmund zeigte sich keineswegs geschockt, sondern drängte angeführt von Hajnal auf die abermalige Führung. Doch auch der Gastgeber blieb bei Kontern zunächst gefährlich. Sascha Mölders (26.) setzte den Ball frei vor Weidenfeller knapp am Tor vorbei.

Auf der Gegenseite traf Hummels (35.) per Kopf die Latte. Kringe leitete mit seinem Kopfballtreffer nach einer Flanke von Dede dann den Sieg ein. Nach dem 3:1 durch Valdez ließ der Bundesligist trotz Unterzahl nichts mehr anbrennen.

Das könnte Sie auch interessieren
Deniz Aytekin wird das Pokal-Endspiel leiten

Schiedsrichter Aytekin leitet Finale

Thomas Oppermann sorgte im Bundestag für ein Schmunzeln bei Kanzlerin Angela Merkel

Bayern-Aus gegen BVB wird Thema im Bundestag

Die BVB-Aktie stieg dank des Erfolges gegen den FC Bayern

BVB-Aktie kratzt am 52-Wochen-Hoch


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.