Fussball

EM-Aus durch Quali-Koeffizient möglich

SID
Jerome Boateng vom Hamburger SV gehört zu den besten Spielern der U-21-Europameisterschaft
© Getty

Die deutsche U 21 hat nach dem 2:0 gegen Finnland beste Chancen auf den ersten Halbfinal-Einzug bei einer EM seit 27 Jahren, theoretisch droht allerdings ein bitteres Ausscheiden aufgrund des Qualifikations-Koeffizienten.

Sollten die DFB-Junioren zum Abschluss am Montag gegen England mit zwei Toren Unterschied verlieren und Spanien zeitgleich mit zwei Toren Unterschied gegen Finnland gewinnen, würde das Hrubesch-Team wegen dieser Regel scheitern.

Dann wären Deutschland und Spanien punkt- und torgleich, der direkte Vergleich endete 0:0. Spanien hat in den Qualifikationen zur EM 2007 und 2009 aber einen besseren Punkte-Koeffizienten.

England ist bereits sicher weiter, Finnland schon sicher ausgeschieden. - Die verschiedenen Konstellation der Gruppe B bei der U-21-EM in Schweden vor dem letzten Spieltag:

Deutschland wird Gruppensieger: 

  • bei einem Sieg gegen England 

Deutschland wird Gruppenzweiter:

  • im Falle eines Unentschiedens
  • im Falle einer Niederlage mit einem Tor Differenz, wenn Spanien mit maximal zwei Toren Differenz gegen Finnland gewinnt
  • im Falle einer Niederlage mit zwei Toren Differenz, wenn Spanien gegen Finnland mit einem Tor Differenz gewinnt
  • im Falle einer Niederlage gegen England, gleich wie hoch, wenn Spanien nicht gewinnt

Deutschland scheidet aus:

  • im Falle einer Niederlage mit einem Tor Differenz, wenn Spanien mit mindestens drei Toren Unterschied gewinnt
  • im Falle einer Niederlage mit zwei Toren Differenz, wenn Spanien mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnt
  • im Falle einer Niederlage mit mehr als zwei Toren Differenz, wenn Spanien - gleich wie hoch - gewinnt

So steht's in Deutschlands Gruppe B

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung