Erneut versagen die Nerven

Von SPOX
Dienstag, 27.10.2009 | 18:05 Uhr
Christopher Buchtmann (l.) und Lennart Thy stehen mit der deutschen U 17 vor dem Aus
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Wie schon gegen Nigeria verspielt Deutschland gegen die Gauchos eine Führung und verpasst es, den Sack früh zuzumachen. Argentinien steht bereits im Achtelfinale, für die DFB-Jungs wird's eng.

Nach einem erneuten Minutenschlaf steht Europameister Deutschland bei der U-17-WM in Nigeria vor dem Aus. Im zweiten Gruppenspiel verlor die Mannschaft von DFB-Trainer Marco Pezzaiuoli mit 1:2 (1:0) gegen Argentinien und hat damit erst einen Punkt auf dem Konto.

Nach dem frühen 1:0 durch den Dortmunder Mario Götze (8.) kassierten die DFB-Junioren innerhalb weniger Sekunden gleich zwei Gegentore durch Esteban Espindola (57., FE) und Sergio Araujo (58.).

Der Spielplan der U-17-WM im Überblick

DFB-Junioren verspielen erneut Führung

Schon beim 3:3 zum Auftakt gegen Gastgeber Nigeria hatte die deutsche Mannschaft, die im Mai bei der EM im eigenen Land den Titel gewonnen hatte, durch drei Gegentore innerhalb von acht Minuten die komfortabele 3:0-Führung verspielt.

Die von Luis Brown, 1986 im WM-Finale gegen Deutschland Torschütze zum 1:0, trainierten Gauchos stehen nach dem 1:0 zum Auftakt gegen Honduras bereits im Achtelfinale.

Hierfür qualifizieren sich die jeweils beiden Ersten jeder Gruppe sowie die vier besten der sechs Gruppendritten. Nigeria spielt am Abend noch gegen Honduras.

Auf der nächsten Seite lesen Sie das Spiel im Re-Live

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung