Mercedes-Benz Junior Cup 2013

Dutt: "Werden künftige A-Nationalspieler sehen"

SID
Montag, 10.12.2012 | 21:00 Uhr
DFB-Sportdirektor stellt die Gruppen des diesjährigen Mercedes-Benz Junior Cups vor
© mercedes-benz
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Das Jahr 2013 wird mit einem fußballerischen Leckerbissen eingeleitet: Denn die 23. Auflage des Mercedes-Benz Junior Cups, der am 4. und 5. Januar 2013 im Sindelfinger Glaspalast ausgetragen wird, steht auf dem Programm. Dabei messen sich zum wiederholten Male acht absolute Top-Mannschaften im U-19-Bereich.

"Der Mercedes-Benz Junior Cup gehört zu den herausragenden Veranstaltungen im Nachwuchsbereich", sagte Robin Dutt bei einer Pressekonferenz, die in der betrieblichen Ausbildung des Mercedes-Benz Werks Sindelfingen stattfand.

Der Sportdirektor des DFB unterstrich seine besondere Beziehung zum Mercedes-Benz Junior Cup: "Ich begleite dieses Turnier schon seit 23 Jahren in verschiedenen Funktionen und es war immer top-besetzt. Ich glaube, wir werden hier am 4. und 5. Januar den einen oder anderen A-Nationalspieler sehen, der vielleicht jetzt noch in gar keiner U-Nationalmannschaft spielt."

Internationale Top-Teams am Start

Neben den deutschen Teams um Borussia Dortmund, Schalke 04, Titelverteidiger Mainz 05 und den VfB Stuttgart gehen auch internationale Top-Mannschaften wie Manchester United oder Lazio Rom an den Start.

Die deutschen Teams weisen eine beachtliche Statistik auf. Elf der letzten zwölf Turniersiege gingen an den Bundesliga-Nachwuchs.

Mit dem Team aus Zagreb ist allerdings die erfolgreichste Elf der letzten beiden Jahren dabei. Neben dem Titelgewinn 2011 zogen die Kroaten auch im Vorjahr ins Finale ein. Gegen Titelverteidiger Mainz 05 gab es damals allerdings eine 1:3-Niederlage.

Der Vorverkauf für das Turnier hat begonnen. Gespielt wird am 4. Januar ab 13 Uhr und am 5. Januar ab 12 Uhr.

Mercedes Benz Junior Cup:

Gruppe A: Manchester United, FC Kopenhagen, VfB Stuttgart, FC Schalke 04

Gruppe B: Lazio Rom, Dinamo Zagreb, 1. FSV Mainz 05, Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung