DFB-Team vs. Niederlande: Einzelkritiken und Noten

 
Der deutschen Nationalmannschaft gelingt ein überraschender 3:2-Erfolg in Amsterdam und damit der perfekte Start in die EM-Qualifikation. Zu Beginn glänzt vor allem Gnabry, doch zum Matchwinner wird ein Verteidiger. SPOX hat die Einzelkritiken und Noten.
© getty
Der deutschen Nationalmannschaft gelingt ein überraschender 3:2-Erfolg in Amsterdam und damit der perfekte Start in die EM-Qualifikation. Zu Beginn glänzt vor allem Gnabry, doch zum Matchwinner wird ein Verteidiger. SPOX hat die Einzelkritiken und Noten.
Niederlande - Jasper Cillessen: Der Barca-Ersatzkeeper hielt früh gut gegen Gnabry (2.), auch gegen Kehrer und Sane auf dem Posten. Kleine Unsicherheit bei einer Flanke, bei den Gegentreffern chancenlos. Note: 3.
© getty
Niederlande - Jasper Cillessen: Der Barca-Ersatzkeeper hielt früh gut gegen Gnabry (2.), auch gegen Kehrer und Sane auf dem Posten. Kleine Unsicherheit bei einer Flanke, bei den Gegentreffern chancenlos. Note: 3.
Denzel Dumfries: Kam beim 0:1 gegen Schulz nicht hinterher, auch beim 0:2 gegen Gnabry zu spät - die Defensive ist eben nicht seine Stärke. In Halbzeit zwei weiter vorn und mit mehr Einfluss nach vorn. Note: 3,5.
© getty
Denzel Dumfries: Kam beim 0:1 gegen Schulz nicht hinterher, auch beim 0:2 gegen Gnabry zu spät - die Defensive ist eben nicht seine Stärke. In Halbzeit zwei weiter vorn und mit mehr Einfluss nach vorn. Note: 3,5.
Matthijs de Ligt: Rutschte vor dem 1:0 ganz bitter weg und konnte so nicht mehr eingreifen. Danach mit kaum Fehlern und guter Passquote, perfekter Kopfball zum Anschlusstreffer. Note: 2,5.
© getty
Matthijs de Ligt: Rutschte vor dem 1:0 ganz bitter weg und konnte so nicht mehr eingreifen. Danach mit kaum Fehlern und guter Passquote, perfekter Kopfball zum Anschlusstreffer. Note: 2,5.
Virgil Van Dijk: Räumte hinten alles weg, gerade in der Luft, wurde vorn bei Standards gesucht. Konnte Gnabry bei dessen Tor aber nicht halten, trabte nur neben dem Deutschen her. Note: 3.
© getty
Virgil Van Dijk: Räumte hinten alles weg, gerade in der Luft, wurde vorn bei Standards gesucht. Konnte Gnabry bei dessen Tor aber nicht halten, trabte nur neben dem Deutschen her. Note: 3.
Danny Blind: Viel am Ball, aber mit kaum entscheidenden Aktionen und schwacher Zweikampfquote. Sah die einzige Gelbe Karte der Partie. Note: 4.
© getty
Danny Blind: Viel am Ball, aber mit kaum entscheidenden Aktionen und schwacher Zweikampfquote. Sah die einzige Gelbe Karte der Partie. Note: 4.
Marten de Roon: Im gesamten Spiel ohne gewonnenen Zweikampf (0/9), foulte zu oft und ließ Reus vor dem 3:2 in seinem Rücken ziehen. Schwacher Auftritt. Note: 4,5.
© getty
Marten de Roon: Im gesamten Spiel ohne gewonnenen Zweikampf (0/9), foulte zu oft und ließ Reus vor dem 3:2 in seinem Rücken ziehen. Schwacher Auftritt. Note: 4,5.
Frenkie de Jong: Hatte in der ersten Halbzeit immer einen Gegenspieler auf den Füßen stehen und deshalb kaum Einfluss auf das Spiel nach vorn. In der zweiten Hälfte mit einer Dreierkette hinter sich deutlich aktiver. Note: 3,5.
© getty
Frenkie de Jong: Hatte in der ersten Halbzeit immer einen Gegenspieler auf den Füßen stehen und deshalb kaum Einfluss auf das Spiel nach vorn. In der zweiten Hälfte mit einer Dreierkette hinter sich deutlich aktiver. Note: 3,5.
Georginio Wijnaldum: In Halbzeit eins ohne gewonnenen Zweikampf, das Spiel lief an ihm vorbei. In der zweiten Halbzeit kam von ihm mehr, legte Depays 2:2 auf. Note: 3,5.
© getty
Georginio Wijnaldum: In Halbzeit eins ohne gewonnenen Zweikampf, das Spiel lief an ihm vorbei. In der zweiten Halbzeit kam von ihm mehr, legte Depays 2:2 auf. Note: 3,5.
Quincy Promes: Spielte den guten Ball auf Babel vor dessen erster Chance, ansonsten kam von ihm nach vorn nicht viel. Auch er nach der Pause aber verbessert. Note: 4.
© getty
Quincy Promes: Spielte den guten Ball auf Babel vor dessen erster Chance, ansonsten kam von ihm nach vorn nicht viel. Auch er nach der Pause aber verbessert. Note: 4.
Memphis Depay: Stand sinnbildlich für den Aufschwung der Niederländer nach dem Seitenwechsel. Bewies bei seinem Tor seine Kaltschnäuzigkeit und Technik. Gab zudem drei weitere Torschüsse ab und lieferte vier Torschussvorlagen. Note: 2.
© getty
Memphis Depay: Stand sinnbildlich für den Aufschwung der Niederländer nach dem Seitenwechsel. Bewies bei seinem Tor seine Kaltschnäuzigkeit und Technik. Gab zudem drei weitere Torschüsse ab und lieferte vier Torschussvorlagen. Note: 2.
Ryan Babel: Fand seinen Meister in Neuer, gerade bei seiner zweiten Chance muss er eigentlich treffen. In der Verteidigung viel zu lässig, ging nicht zum Ball und ließ die Gegenspieler ziehen, wie Kehrer vor dessen Chance. Zur Pause runter. Note: 4,5.
© getty
Ryan Babel: Fand seinen Meister in Neuer, gerade bei seiner zweiten Chance muss er eigentlich treffen. In der Verteidigung viel zu lässig, ging nicht zum Ball und ließ die Gegenspieler ziehen, wie Kehrer vor dessen Chance. Zur Pause runter. Note: 4,5.
Steven Bergwijn: Kam für den schwachen Babel, sorgte durch seine Tempodribblings direkt für mehr Gefahr. Note: 3.
© getty
Steven Bergwijn: Kam für den schwachen Babel, sorgte durch seine Tempodribblings direkt für mehr Gefahr. Note: 3.
Luuk de Jong: Sollte das Ruder in den letzten Minuten noch herumreißen, das gelang ihm nicht. Keine Bewertung.
© getty
Luuk de Jong: Sollte das Ruder in den letzten Minuten noch herumreißen, das gelang ihm nicht. Keine Bewertung.
DEUTSCHLAND - Manuel Neuer: Glanzparade gegen den freien Babel, wenig später nochmal auf dem Posten. Keine Chance bei de Ligts Kopfball, sah beim 2:2 den Ball sehr spät. Konnte gegen das niederländische Pressing viele Bälle nur wegschlagen. Note: 2,5.
© getty
DEUTSCHLAND - Manuel Neuer: Glanzparade gegen den freien Babel, wenig später nochmal auf dem Posten. Keine Chance bei de Ligts Kopfball, sah beim 2:2 den Ball sehr spät. Konnte gegen das niederländische Pressing viele Bälle nur wegschlagen. Note: 2,5.
Matthias Ginter: Zu Beginn auf seiner rechten Abwehrseite mit Ball extrem viel Platz im Spielaufbau, den er nutzte. Danach vor allem Rückpässe, verlor defensiv keinen Zweikämpf. Bei Babels Großchance etwas verloren im Raum, Fehler vor dem 2:2. Note: 3,5.
© getty
Matthias Ginter: Zu Beginn auf seiner rechten Abwehrseite mit Ball extrem viel Platz im Spielaufbau, den er nutzte. Danach vor allem Rückpässe, verlor defensiv keinen Zweikämpf. Bei Babels Großchance etwas verloren im Raum, Fehler vor dem 2:2. Note: 3,5.
Niklas Süle: Das deutsche Gegenstück zu van Dijk. Resolut in seinen Klärungsaktionen, aufmerksames Stellungsspiel und kaum zu bewegen. Beim 2:2 aber zu passiv im Zweikampf. Note: 2,5.
© getty
Niklas Süle: Das deutsche Gegenstück zu van Dijk. Resolut in seinen Klärungsaktionen, aufmerksames Stellungsspiel und kaum zu bewegen. Beim 2:2 aber zu passiv im Zweikampf. Note: 2,5.
Antonio Rüdiger: Manchmal ein bisschen unkontrolliert, klärte etwa einmal in die Füße des Gegenspielers. Auch er beim 2:2 zu passiv, aber mit starkem Ball auf Gnabry vor dem 2:0. Note: 3,5.
© getty
Antonio Rüdiger: Manchmal ein bisschen unkontrolliert, klärte etwa einmal in die Füße des Gegenspielers. Auch er beim 2:2 zu passiv, aber mit starkem Ball auf Gnabry vor dem 2:0. Note: 3,5.
Thilo Kehrer: Ließ Babel vor dessen Chance im Rücken ziehen, dazu beim Kopfballduell beim 2:2 unterlegen. Nach vorn kam als Duo mit Ginter wenig, hatte aber die große Kopfballchance zum 3:0. Im Zweikampf bissig (Quote: 85 Prozent). Note: 3,5.
© getty
Thilo Kehrer: Ließ Babel vor dessen Chance im Rücken ziehen, dazu beim Kopfballduell beim 2:2 unterlegen. Nach vorn kam als Duo mit Ginter wenig, hatte aber die große Kopfballchance zum 3:0. Im Zweikampf bissig (Quote: 85 Prozent). Note: 3,5.
Joshua Kimmich: Hatte schon bessere Auftritte in der Zentrale. Sicher im Passspiel und mit Ballgewinnen, aber auch mit Fehlern und gerade in Halbzeit zwei überfordert. Vertändelte den Ball vor dem 1:2, zögerte einmal zu lange beim Konter (13.). Note: 4.
© getty
Joshua Kimmich: Hatte schon bessere Auftritte in der Zentrale. Sicher im Passspiel und mit Ballgewinnen, aber auch mit Fehlern und gerade in Halbzeit zwei überfordert. Vertändelte den Ball vor dem 1:2, zögerte einmal zu lange beim Konter (13.). Note: 4.
Toni Kroos: Souveräne Vorstellung in Halbzeit eins, als er keinen einzigen Fehlpass spielte, das deutsche Spiel ordnete und Schulz vor dem 1:0 auf den Weg schickte. Nach der Pause gegen den Druck aber auch wackliger. Note: 3.
© getty
Toni Kroos: Souveräne Vorstellung in Halbzeit eins, als er keinen einzigen Fehlpass spielte, das deutsche Spiel ordnete und Schulz vor dem 1:0 auf den Weg schickte. Nach der Pause gegen den Druck aber auch wackliger. Note: 3.
Nico Schulz: Der Vorwärtsgang ist seine Stärke. Toller Flankenlauf und Hereingabe vor dem 1:0, stahl sich zum Siegtreffer frei und versenkte überlegt. Defensiv und im Zweikampf noch Luft nach oben: Note: 2.
© getty
Nico Schulz: Der Vorwärtsgang ist seine Stärke. Toller Flankenlauf und Hereingabe vor dem 1:0, stahl sich zum Siegtreffer frei und versenkte überlegt. Defensiv und im Zweikampf noch Luft nach oben: Note: 2.
Leon Goretzka: Aufgrund seiner Vielseitigkeit oft eine Art Notnagel für Löw. Ersetzte diesmal Reus, musste vorn anlaufen und de Jong oft in Manndeckung nehmen. Wenig Einfluss mit Ball, Zweikampfquote nur 33 Prozent. Machte für Gündogan Platz. Note: 4.
© getty
Leon Goretzka: Aufgrund seiner Vielseitigkeit oft eine Art Notnagel für Löw. Ersetzte diesmal Reus, musste vorn anlaufen und de Jong oft in Manndeckung nehmen. Wenig Einfluss mit Ball, Zweikampfquote nur 33 Prozent. Machte für Gündogan Platz. Note: 4.
Serge Gnabry: Tolles Spiel, war extrem viel unterwegs und unterstützte auch im Spielaufbau. Absolutes Traumtor zum 2:0, spielte gute Pässe und arbeitete nach hinten gegen de Jong. In der zweiten Halbzeit etwas schwächer und zunehmend müder. Note: 2.
© getty
Serge Gnabry: Tolles Spiel, war extrem viel unterwegs und unterstützte auch im Spielaufbau. Absolutes Traumtor zum 2:0, spielte gute Pässe und arbeitete nach hinten gegen de Jong. In der zweiten Halbzeit etwas schwächer und zunehmend müder. Note: 2.
Leroy Sane: Klasse Abschluss zum 1:0, gerade in der Anfangsphase mit viel Spielfreude. Cillessen hielt einmal stark gegen ihn (40.). In der zweiten Hälfte aber zu zaghaft, auch im Zweikampf. Note: 2,5.
© getty
Leroy Sane: Klasse Abschluss zum 1:0, gerade in der Anfangsphase mit viel Spielfreude. Cillessen hielt einmal stark gegen ihn (40.). In der zweiten Hälfte aber zu zaghaft, auch im Zweikampf. Note: 2,5.
Ilkay Gündogan: Kam für die letzten 20 Minuten für Goretzka, um im Mittelfeld die Ordnung wiederherzustellen. Insgesamt unauffällig - bis zur Aktion vor dem 3:2, als er Reus toll in den Raum schickte. Note: 2,5.
© getty
Ilkay Gündogan: Kam für die letzten 20 Minuten für Goretzka, um im Mittelfeld die Ordnung wiederherzustellen. Insgesamt unauffällig - bis zur Aktion vor dem 3:2, als er Reus toll in den Raum schickte. Note: 2,5.
Marco Reus: Kam aufgrund von Oberschenkelproblemen erst in den letzten Minuten und zeigte direkt seine Klasse, als er das Siegtor vorbereitete. Keine Bewertung.
© getty
Marco Reus: Kam aufgrund von Oberschenkelproblemen erst in den letzten Minuten und zeigte direkt seine Klasse, als er das Siegtor vorbereitete. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung