Montag, 01.03.2010

WM-Formcheck Torhüter

Wer wird die Nummer zwei?

Am 11. Juni 2010 findet in Südafrika das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft statt. Der Gastgeber trifft dabei auf Mexiko. Die deutsche Nationalmannschaft startet am 13. Juni gegen Australien in das Turnier. Mitte Mai wird Bundestrainer Joachim Löw seinen Kader berufen.

SPOX-Formcheck
SPOX-Formcheck

Zahlreiche deutsche Profis machen sich Hoffnungen auf eine Teilnahme an den Welttitelkämpfen, jedoch dürfen nur 23 Spieler mit nach Südafrika. Wer darf mit, wer bleibt zuhause? Bis zum Endturnier auf dem schwarzen Kontinent bewertet SPOX wöchentlich die Chancen der 36 potenziellen Kandidaten.

 

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

 

 

Bayer Leverkusen, Bayer, Leverkusen, Torwart

Rene Adler: Hatte gegen Köln wenig zu tun, war aber immer hellwach. Bewies gutes Stellungsspiel, als er zwei Mal am Rande des Strafraums vor Kölner Angreifern rettete. Bei Freis' Großchance blieb er lange stehen und verkürzte den Winkel, hatte aber auch Glück, dass der Kölner ihm den Ball voll ins Gesicht ballerte.

Fazit: Ist jetzt auf offiziell die Nummer eins. Nur eine Verletzung oder ein katastrophaler Leistungseinbruch können ihm noch seine Position als WM-Torhüter streitig machen.

 

FC Schalke 04, Schalke 04, Schalke, Torwart, U 21

Manuel Neuer: War beim Elfmeter von Sahin chancenlos, wurde sonst kaum gefordert. Die wenigen Torschüsse der Dortmunder rauschten meist am Tor vorbei. War sicher in der Strafraumbeherrschung

Fazit: Kämpft jetzt mit Wiese um den Platz hinter Adler und hat gute Chancen auf die Nummer zwei.

 

Werder Bremen, Werder, Bremen, Torwart

Tim Wiese: Zog sich vor dem Spiel gegen Twente einen Muskelfaseranriss im Oberschenkel zu und fehlte damit auch in Mainz.

Fazit: Hat sein WM-Ticket sicher. Muss sich aber seine Hoffnung auf den Stammplatz im Tor bei der WM abschminken.

 

 

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Max Kruse könnte beim DFB-Team bald sein Comeback feiern

Löws "Erfolgsrezepte": Geduld mit Götze, Chance für Kruse

Christian Lindner fordert Spieler des DFB-Teams die Nationalhymne mitzusingen

Lindner fordert: Özil soll deutsche Hymne mitsingen

Unter anderem in der Allianz Arena könnte 2024 gespielt werden

15 Stadien bewerben sich als Spielort


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.