Fussball

EM 2024 in Deutschland: Alle Informationen zu Stadien, Tickets und Terminen

Von SPOX
Reinhard Grindel posiert vor dem EM-Pokal
© getty

Die Europameisterschaft 2024 wir in Deutschland stattfinden. SPOX gibt euch alle Informationen über den Start des Ticketverkaufs, wo gespielt wird und was sonst noch wichtig ist.

Es ist amtlich. Die EM 2024 findet in Deutschland statt. Es ist das erste große Fußballturnier in Deutschland seit der Weltmeisterschaft 2006. SPOX informiert euch über alles Wissenswerte zum Sommermärchen 2.0.

Europameisterschaft 2024: Wann findet die EM statt?

Offizielle Termine für die EM 2024 gibt es noch nicht. Erst seit Donnerstag, 27. September steht überhaupt Deutschland als Ausrichter des Turniers fest. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die EM wie üblich im Juni und Juli stattfinden wird. So auch die paneuropäische EM 2020 (12. Juni bis 12. Juli).

EM 2024: In welchen Stadien wird gespielt?

Zehn Stadien hat der DFB in seiner Bewerbung für die EM 2024 genannt. Austragungsorte sind:

  • München
  • Stuttgart
  • Frankfurt
  • Köln
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Gelsenkirchen
  • Leipzig
  • Berlin
  • Hamburg

Die Austragungsorte der EM 2024 in der Übersicht

StadionOrtKapazität
OlympiastadionBerlin74.461
Allianz ArenaMünchen70.076
Mercedes-Benz ArenaStuttgart54.697
Merkur SpielarenaDüsseldorf51.031
RheinEnergieStadionKöln49.827
VolksparkstadionHamburg52.245
Red-Bull-ArenaLeipzig49.539
Signal Iduna ParkDortmund65.849
Veltins-ArenaGelsenkirchen54.740
Commerzbank-ArenaFrankfurt48.387

Europameisterschaft 2024: Wann gibt es Tickets im Vorverkauf?

Offizieller Verkäufer der Tickets für die EM 2024 ist der europäische Fußballverband UEFA. Da es bis zum Start der Europameisterschaft noch eine ganze Weile dauert, wird auch der Vorverkauf der EM-Tickets noch lange nicht starten. Üblicherweise werden die ersten Tickets für ein EM-Turnier ein Jahr im Voraus vergeben. Wird dies weiter so gehandhabt, gibt es also im Sommer 2023 die ersten Eintrittskarten.

Es ist davon auszugehen, dass auch bei der EM 2024 Tickets für fix terminierte und lokalisierte Spiele verkauft werden - und das bevor die Paarung feststeht. Das heißt, dass Tickets für bestimmte Stadien (Münchner Allianz Arena, Hamburger Volksparkstadion) oder K.o.-Runden-Phasen (Halbfinale, Finale) gekauft werden können.

So lief der Ticketverkauf bei der EM 2016 in Frankreich

Bei der bislang letzten EM 2016 in Frankreich wurden die Tickets ab Sommer 2015 in verschiedenen Zeitspannen verkauft. Die letzte Möglichkeit Tickets von der UEFA zu kaufen, gab es am 1. Februar 2016.

Nach der Auslosung der Gruppen, die erst nach abgeschlossener EM-Qualifikation stattfindet, konnten sich auch Fans der qualifizierten Nationalmannschaften für Tickets bewerben. In einer Zeitspanne von gut einem Monat (12. Dezember 2015 - 18. Januar 2016) hatten die Fans die Möglichkeit, Karten zu erwerben.

Alle bisherigen Europameisterschaften im Überblick

JahrGastgeberEuropameister
1960FrankreichSowjetunion
1964SpanienSpanien
1968ItalienItalien
1972BelgienDeutschland
1976JugoslawienTschechoslowakei
1980ItalienDeutschland
1984FrankreichFrankreich
1988DeutschlandNiederlande
1992SchwedenDänemark
1996EnglandDeutschland
2000Belgien/NiederlandeFrankreich
2004PortugalGriechenland
2008Österreich/SchweizSpanien
2012Polen/UkraineSpanien
2016FrankreichPortugal
2020Paneuropa-
2024Deutschland-

EM 2024: Ab wann gibt es den Spielplan?

Welche beiden Städte für das Eröffnungsspiel und das Finale der Fußball-EM 2024 in Deutschland ausgewählt werden, ist noch offen. Die besten Chancen haben aber offenbar wie schon bei der WM 2006 München (Eröffnungsspiel) und Berlin (Finale).

"Ich würde grundsätzlich nicht ausschließen, dass auch noch andere Orte eine Rolle spielen können", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel am Donnerstagabend nach dem Zuschlag für das Turnier durch das UEFA-Exekutivkomitee: "Aber das Beispiel WM 2006 zeigt natürlich, dass München und Berlin in erster Linie in den Blick genommen werden."

Die Entscheidung werde nach Beratung mit der UEFA fallen, "die ein gewichtiges Wort mitspricht", sagte der 57-Jährige: "Und das wird sicherlich noch einige Zeit dauern."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung