Erstes DFB-Training mit Azubi Klose

SID
Mittwoch, 09.11.2016 | 20:32 Uhr
Miroslav Klose ist Azubi beim Trainer-Team um Joachim Löw
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Rekordtorschütze Miroslav Klose ist als Trainer-Azubi in den Kreis des DFB-Teams zurückgekehrt. Am Mittwochabend stand der 38-Jährige bei der Übungseinheit des Weltmeisters im Stadio di Santamonica di Misano Adriatico erstmals in seiner neuen Funktion auf dem Feld.

Bundestrainer Joachim Löw begrüßte Klose, der vor einer Woche seine Spielerkarriere offiziell beendet hatte, nach einer längeren Ansprache per Handschlag.

Am ersten Training vor dem WM-Qualifikationsspiel am Freitag (20.45 Uhr im LIVETICKER) in San Marino nahmen alle 21 Spieler teil, die nach den Absagen von Kapitän und Torwart Manuel Neuer (viraler Infekt) sowie Julian Brandt (Infekt) die Reise nach Italien angetreten hatten. Für die Debütanten Serge Gnabry (Werder Bremen), Yannick Gerhardt (VfL Wolfsburg) und Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen) waren es die ersten Schritte im A-Team.

Unterdessen gab der DFB bekannt, dass für Neuer und Brandt niemand nachnominiert wird. Nach der Quali-Partie in San Marino steht vier Tage später der Länderspiel-Klassiker gegen Italien in Mailand auf dem Programm.

Alle Infos zum DFB-Team in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung